Seite 2 >

EuroAmusement Professional 2/2014-Leseprobe



Suchergebnisse für "erfahren":

Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 3: In Bewegung bleiben! Wenn wir in dieser EAP-Ausgabe einen genaueren Blick auf die zurückliegende Freizeitparksaison werfen, erfahren wir sehr konkret, welche Entwicklung unsere Branche in den letzten Jahren genommen hat. Wurden Betreiber von Freizeitanlagen noch vor 10 bis 15 Jahren von jeder Schlechtwetterperiode manchmal fast bis an den Rand ihrer Existenz geworfen, so haben sie in der Zwischenzeit antizipierend gelernt, dieser Art Herausforderung mit investitionsfreudiger Kreativität .. Seite 3 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 18: ischen den federführenden GEMA und Bundesvereinigung der Musikveranstalter sowie ein von beiden Seiten angestrengtes Schiedsverfahren beim Deutschen Patent- und Markenamt, der Aufsichtsbehörde der GEMA, führten letztlich zu einer Einigung der Hauptkontrahenten. Dabei konnte Einvernehmen u.a. über einen neuen Tarif M-V erzielt werden, der auch die Veranstaltungen in Freizeitparks betrifft. Dieser Tarif selbst war nicht Gegenstand der parallel zwischen VDFU und GEMA geführten Verhandlungen... Seite 18 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 23: iert über die Gründung eines Indoorspielplatzes informieren. Mit dem Geschäftsführer Christian Tropp steht dem VDH dabei ein erfahrener Referent zur Verfügung, der im Rahmen seiner Beratertätigkeit bereits mehrere Indoorspielplätze erfolgreich am Markt positioniert hat. Die Anmeldung zum Existenzgründer-Workshop ist über die Webseite des VDH möglich. 20. VDh-branchen-netzwerktreffen am 13. & 14. mai 2014 im heide park soltau Der VDH lädt alle seine Mitglieder zur 20. Auflage des Branchen-.. Seite 23 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 32: schauliche" Informationen übersetzt und visualisiert. Für die Vergleichbarkeit sorgt die Einheitlichkeit des Zertifizierungsverfahrens. Ein Sicherheitssiegel fokussiert und visualisiert die Ergebnisse des Sicherheitschecks für Mitarbeiter und Besucher deutlich sichtbar. Die einzelnen Elemente des Siegels (Datum, Ortsbezeichnung, prüfende Organisation etc.) geben ­ ähnlich einer TÜV-Plakette ­ Auskunft über den hohen Stellenwert, den dieses Thema für den Betreiber einer Anlage hat. ,,Dabei.. Seite 32 online blättern




zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 2/2014-Leseprobe"