Seite 2 >

EuroAmusement Professional 2/2014-Leseprobe



Suchergebnisse für "haben":

Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 3: tanlagen noch vor 10 bis 15 Jahren von jeder Schlechtwetterperiode manchmal fast bis an den Rand ihrer Existenz geworfen, so haben sie in der Zwischenzeit antizipierend gelernt, dieser Art Herausforderung mit investitionsfreudiger Kreativität zu begegnen. ,,Changes" nennt man das wohl neudeutsch! Echte oder vermeintliche Probleme in Chancen verwandeln, die das Unternehmen voranbringen ... Unser aktueller Parkreport ist deshalb nicht nur ein Blick zurück, sondern vielmehr einer nach vorn ­.. Seite 3 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 12: ks immer stärker von den Unwägbarkeiten des Wetters unabhängig macht. In mehr als 40 Jahren scheint die Industrie gelernt zu haben, dass kluges Taktieren, zielorientiertes Investment und publikumsorientiertes Agieren in diversifizierten Märkten über kleinere (und manchmal auch größere) wetterbedingte Besuchereinbrüche hinwegzuhelfen vermögen. Bei solch positiver Grundstimmung wächst die Vorfreude auf die neue Saison, und jeder Blick zurück ist viel eher einer nach vorn! (ChA/PP) New Attr.. Seite 12 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 18: arks betrifft. Dieser Tarif selbst war nicht Gegenstand der parallel zwischen VDFU und GEMA geführten Verhandlungen. Darüber haben sich GEMA und Bundesvereinigung auseinander gesetzt. Ziel des VDFU musste es daher sein, die neuen Gebührensätze im Hinblick auf die spezifischen Bedingungen der Musiknutzung in den Showveranstaltungen der Freizeitparks anwendbar zu machen. Auch in seiner neu verhandelten Form wird der Gebührensatz den Nutzungsbedingungen der Parks nicht gerecht. Er bildet aus.. Seite 18 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 20: ten werden miteinander kombiniert. Diese Entwicklung und der wachsende Wettbewerb um das Zeit- und Finanzbudget der Menschen haben auf Anbieterseite zu neuen Trends und Freizeitangeboten geführt. Der Trend zu Indoor-Angeboten stellt dabei eine der wichtigsten und eindrucksvollsten Entwicklungen auf dem Freizeitanlagenmarkt dar. Neben den inzwischen weit verbreiteten Hallenspielplätzen* entwickeln sich in den letzten Jahren immer mehr sport- und spielorientierte 36 EuroAmusement Profession.. Seite 20 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 21: der Hallenspielplätze einiges getan: Neben den beliebten Standardangeboten wie Hüpfburg, Trampolin, Klettermodul und Rutsche haben sich Ballsportflächen, Kletterwände und spektakuläre Spielangebote wie Seilbahnen oder Steilrutschen (Freefall) sowie Fahrgeschäfte verbreitet und stellen eine sinnvolle Angebotserweiterung für ältere Kinder und Erwachsene dar. Auch die Größe der Anlagen steigt stetig, derzeit liegt der Bundesdurchschnitt bei rund 2.300 Quadratmetern. Parallel zur Größe ist au.. Seite 21 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 23: verständigenbüros für Indoorspielplätze zum 2. VDH-Sicherheitsgipfel nach Hamburg ein. Mit der Einführung des VDH-Ehrenkodex haben sich alle VDH-Mitglieder u. a. dazu verpflichtet, sich einmal jährlich durch einen unabhängigen Sachverständigen prüfen zu lassen. Die Prüfung soll zukünftig auf Basis einheitlicher Prüfrichtlinien erfolgen, die der VDH im Rahmen des 2. Sicherheitsgipfels vorstellen wird. Eine Anmeldung zum Sicherheitsgipfel ist über die Webseite des VDH möglich. existenzgründ.. Seite 23 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 2/2014-LeseprobeSeite 30: al, desto sicherer der Badespaß. 60 EuroAmusement Professional 2/2014 Die Bäder GmbH Halle und die Maya mare GmbH & Co. KG haben im Sommer 2013 für sechs ihrer Bäder und Freibäder sowie das Maya mare eine Sicherheitsüberprüfung durch die DRK Wasserrettung durchführen lassen. ,,Das Besondere an diesem Projekt war und ist die enge Zusammenarbeit zwischen dem Bäderbetreiber und dem DRK Wasserrettungsdienst ­ in der gemeinsamen Überzeugung, dass gesunde und zufriedene Badegäste die besten B.. Seite 30 online blättern




zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 2/2014-Leseprobe"