< Seite 22
Seite 24 >

Seite 23

EuroAmusement Professional 5-2014-Leseprobe

Seite 23 EuroAmusement Professional 5-2014-LeseprobeDer VDFU lädt zum Sommertreffen an den Bodensee!
Es ist wieder soweit: Der VDFU lädt seine Mitglieder zum regen Erfahrungsaustausch und
zum geselligen Treffen unter Kollegen ein. In diesem Jahr wird das Sommertreffen vom
15. bis zum 17. September am Bodensee stattfinden.
Den ersten Abend verbringen wir ,,Unter den Fittichen der guten alten Tante JU": Das
Dornier Museum in Friedrichshafen wird den passenden Rahmen für kreative Dialoge
und zum Netzwerken unter Freunden und Kollegen bieten.
Am folgenden Tag besuchen wir gemeinsam das Neue Schloss Meersburg, dessen historischer Spiegelsaal Kulisse für die VDFU Akademie sein wird. Die Schweizer Expertin
für Business-Humor, Yvonne Villiger, erklärt uns, wie das Ernste am Spaß am besten
mit Humor zu bewältigen ist. Beim leichten Mittagsbuffet im Schloss genießen wir das
einzigartige Panorama über den Bodensee.
Anschließend setzen wir mit dem Schiff zur Blumeninsel Mainau über, wo uns die Hausherrin, Bettina Gräfin Bernadotte, am Schwanenbrunnen begrüßen wird. Der Chefgärtner
und andere dienstbare Geister lüften alsdann in thematisierten Führungen für uns die
botanischen Geheimnisse der Mainau.

Neue Mitglieder
Als neue Mitgliedsunternehmen begrüßen wir:

Ordentliches Mitglied
Skodá Muzeum,
Mlada Boleslav, Tschechische Republik
FÖRDERNDEs Mitglied
Deutsche SiSi-Werke Betriebs GmbH (Capri Sonne)

Den Vormittag des 17. September verbringen wir im Ravensburger Spieleland. Käptn
Blaubär, Hein Blöd und die Maus führen uns durch den Park und zeigen uns, was es seit
unserem letzten Besuch an Neuheiten gibt.
Wir freuen uns daher auf eine erlebnisreiche Tagung im Kreise unserer Mitgliedsunternehmen, spannende Gespräche und interessante Eindrücke.

Verband vertieft Kontakte zur Tourismuspolitik
Über die Aktivitäten des VDFU gegen den gesetzlichen Mindestlohn mittels Anschreiben an alle Bundestagsabgeordneten und die Abgeordneten der wichtigsten Landtage
wurde bereits hinreichend berichtet (u.a. EAP-Ausgabe 4/2014). In einer Zahl von Antwortschreiben wurde unser Anliegen ­ je nach politischem Standort ­ unterstützt oder
zurückgewiesen. Die wichtigsten Ergebnisse sind allerdings Angebote der Tourismuspolitischen Sprecherinnen der Regierungsfraktionen zu persönlichen Gesprächen.
Dazu sind vor der Parlamentarischen Sommerpause der Präsident des VDFU, KlausMichael Machens, und der Geschäftsführer Dr. Ulrich Müller-Oltay mit Gabriele HillerOhm (Tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion) sowie Wolfgang
Hellmich (Berichterstatter für Freizeitparks in der Arbeitsgruppe Tourismus der SPDBundestagsfraktion) zusammengetroffen. Das bereits terminierte Gespräch mit der tourismuspolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Daniela Ludwig, musste kurzfristig verschoben werden.
Nun hat der Mindestlohn selbst längst Bundestag und Bundesrat passiert und ist in
Gesetzesform gegossen. Auch war nicht ernsthaft zu erwarten, dass dieser ­ gerade für
die SPD ­ essentielle Bestandteil des Koalitionsvertrages durch den Meinungsaustausch
würde abgewendet werden können. Wichtig für den VDFU war jedoch, nach Beginn der
neuen Legislaturperiode erneut die entscheidenden Kontakte in die Politik zu knüpfen
und als kompetenter Gesprächspartner wahrgenommen und akzeptiert zu werden. So
wurden über den Mindestlohn hinaus weitere Themen, wie die Ausweitung des Ferienkorridors auf 90 Tage und die Mehrwertsteuer zur Sprache gebracht. Am Ende stand die
Verabredung zum regelmäßigen Gedankenaustausch zur Situation der Freizeitparkbranche. Das werden wir selbstverständlich wahrnehmen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: VDFU e.V.

VDFU-News

Die Insel Mainau ist auch der Ausgangspunkt für unseren Abend auf dem Bodensee. Mit
dem Schaufelraddampfer Hohentwiel, dem schönsten Dampfschiff Europas, schippern
wir bei Jazzmusik stilvoll und gemütlich dem Sonnenuntergang entgegen.

VDFU Verband Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen e.V. I Poststraße 30 I D-10178 Berlin I info@freizeitparks.de I www.freizeitparks.de

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 5-2014-Leseprobe"