< Seite 43
Seite 45 >

Seite 44

EuroAmusement Professional 5-2014-Leseprobe

Seite 44 EuroAmusement Professional 5-2014-LeseprobeTechnologie

Dome Ride Theater
The Next-Gen Media-Based Attraction

Medienbasierte Erlebnisse
im Trend

Dome Ride Theater: Eine
echte Full Sphere-Projektion

Dass das Interesse an medienbasierten
Attraktionen in der Welt der Freizeitparks stetig zunimmt, ist momentan
deutlich an der Fülle von neuen Entwicklungen, Konzepten und Produkten in
diesem Bereich erkennbar. 4D-Theater,
Kuppel- und Simulations-Attraktionen
oder auch Darkrides, in denen oftmals
3D-Filmsequenzen in Kombination mit
Spezialeffekten und/oder interaktiven
Elementen für das Erlebnis der Gäste
eine entscheidende Rolle spielen, stehen
weltweit hoch im Kurs.

Noch einen Schritt weiter geht das auf
der Asian Attractions Expo vorgestellte ,,Dome Ride Theater", das auf dem
Messefloor in Peking von den beiden
Unternehmen Attraktion! und Intamin
gemeinsam präsentiert wurde. Erstmals
arbeiten die Entwickler der österreichischen Firma Attraktion! und der u.a. für
seine Achterbahnen bekannte Liechtensteiner Hersteller Intamin zusammen,
um ihr neu entwickeltes Konzept weltweit anzubieten. Und der erste Kunde für
das Dome Ride Theater hat sich bereits
gefunden: Das erste Theater wird im
Lewa Wonderland realisiert, einem Freizeitpark, der Ende 2015 in dem Mischnutzungs-Gesamtkomplex Lewa City in

Während klassische Kuppel- oder
Plattform-Simulatoren meist nur mit
einer Leinwand vor bzw. über der Simulator-Einheit ausgerüstet sind, stellt
beispielsweise die in diesem Sommer
eröffnete Simulations-Attraktion ,,The
Lost Temple" im Movie Park Germany (wir berichteten ausführlich in EAP,
Heft 4/2014) eine klare Weiterentwicklung in diesem Segment dar. Denn bei
dem neuen Expeditions-Abenteuer in
Bottrop-Kirchhellen sind die in den
Simulator-Fahrzeugen sitzenden Gäste
fast komplett von einer Leinwand umgeben ­ lediglich eine kleine Öffnung hinter den Wagen, durch die die Fahrzeuge
vor Filmbeginn hereinfahren, unterbricht den visuellen 360-Grad-Effekt.
Dank der großen Projektionsfläche und der sich
drehenden Sitzkonstruktion werden die Gäste
komplett in den Film eintauchen können.

96 EuroAmusement Professional 5/2014

der chinesischen Stadt Xian, bekannt für
ihre Terrakotta-Armee, eröffnet werden
soll. Investor ist der chinesische Immobilienentwickler und -betreiber Lewa Investment aus der Provinz Shaanxi.
Bei dem zum Patent angemeldeten
Dome Ride Theater handelt es sich um
eine Kugel, deren Innenfläche komplett
als Projektionsleinwand genutzt wird.
In der Mitte der Kugel befindet sich
eine kreisförmige Stahlstruktur mit 17
Metern Durchmesser, auf der 80 Sitzplätze angebracht sind. Das Besondere
dabei ist, dass die Projektion tatsächlich
360 Grad erfolgt, der Film also hinter,
über und unter den mit Schulterbügeln
gesicherten Fahrgästen und in deren
komplettem Sichtfeld abgespielt wird.
Während die kreisförmige Stahlkon-

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 5-2014-Leseprobe"