< Seite 22
Seite 24 >

Seite 23

EuroAmusement Professional 6-2014-Leseprobe

Seite 23 EuroAmusement Professional 6-2014-LeseprobeWaterParks

Wellenparadiesisch: Das
sind die Aussichten im
neuen Wellenparadies in
der Therme Erding.

Therme Erding:

Leinen
los
im Urlaubsparadies
Rund 75 Mio. Euro investierte die Investoren- und Betreiberfamilie Wund
aus Friedrichshafen in den Bau ihres
brandneuen Hotelensembles mit Wellenparadies in Erding. Wer die Investitionsgeschichte der Wunds kennt und verfolgt, der weiß, dass es bei ihnen keine
,,halben Sachen" gibt. Neben der 1999,
also vor genau 15 Jahren eröffneten
Therme Erding bei München gehören
drei weitere Thermen- und Badewelten (Therme Bad Wörishofen, Badeparadies Schwarzwald und Badewelt
Sinsheim) zur Wund-Gruppe, die fünfte
wird derzeit in Euskirchen gebaut (vgl.
EAP-News vom 29.8.2014).
Doch zurück nach Erding: Mit einer
der weltweit größten Saunaanlagen und
einem europaweit seinesgleichen suchenden Rutschenparadies sowie über
1,5 Mio. Besuchern pro Jahr ist die
Therme Erding in Europa seit einigen
Jahren marktführend. Erst im Sommer
dieses Jahres wurden dort für 1,5 Mio.
Euro im Außenbereich der Therme, mir
nichts, dir nichts ­ so zumindest scheint
es für den Betrachter ­ acht neue ,,Sommerrutschen" gebaut und in Betrieb genommen (vgl. EAP, Heft 3/2014). Um
als ganzheitliches Resort reüssieren zu
können, fehlte bislang nur noch ein entsprechendes, eigenes Übernachtungsangebot, das den Gästen nun seit Oktober
zur Verfügung steht.
50 EuroAmusement Professional 6/2014

An Bord der Victory
Dass es keine gewöhnliche Hotelanlage
werden sollte, stand von Anfang an fest
­ handelt es sich doch um die höchste
Investitionssumme in der Thermengeschichte Erdings. Entstanden ist ein architektonisch anspruchsvoll gestaltetes
Themenhotel, dem legendären Segelschiff ,,HMS Victory" nachempfunden.
Insgesamt gibt es 138 Zimmer mit einer
Größe zwischen 25 und 50 Quadratmetern; 111 helle und wandelbare Kabinen

bieten für bis zu acht Personen Platz.
Die restlichen 27 Zimmer wurden im
eleganten, venezianischen Palazzo, der
sich neben dem Hotelschiff befindet,
untergebracht. Die Ausstattung der
Zimmer reicht von der Admirals- bzw.
Kapitänskabine für Familien mit Kinderbetten in Form von Boots-Jollen
über Panorama-Außenkabinen bis hin
zur luxuriösen Yachtkabine mit einer
Einrichtung aus dunklem Palisander
und extrahohen Betten. Wandelbar sind
die Kabinen insofern, als dass sie je
nach Bedarf den Bedürfnissen der Gäste angepasst werden können ­ so wird
aus dem Familienzimmer ruck-zuck ein
Business-Zimmer mit Office-Ausstattung.

In der Yachtkabine ­ ideal für Pärchen und Geschäftsreisende ­ sollen dunkler Palisander und helle
Textilien das Gefühl vermitteln, an Bord einer Luxus-Yacht zu nächtigen.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 6-2014-Leseprobe"