< Seite 14
Seite 16 >

Seite 16

EuroAmusement Professional 3-2016-Leseprobe

Seite 15 EuroAmusement Professional 3-2016-LeseprobeFoto: © Walibi Belgium

Foto: © Walibi Belgium

Im See wurde mit Damm und
Drainagen ein neues Bassin für
Pulsar angelegt.

Jean-Christophe Parent freut sich,
in Kürze mit Pulsar ein außergewöhnliches Fahrerlebnis anbieten
zu können.

Christian von Elverfeldt ist stolz
auf die jüngste Entwicklung von
Mack Rides.

liegende Startposition gebracht wurde,
werden die Fahrgäste für wenige Sekunden ihren eigenen Herzschlag wahrnehmen können. Der von IMAscore produzierte Soundtrack tut sein Übriges, um
die Spannung anzutreiben ...
Dann schießt der Wagen mittels LSMAntrieb mit bis zu 57 km/h rückwärts
über einen Camelback bis ans Ende des
einen Schienenstranges. Von dort stürzt
das Boot 38 Meter in die Tiefe, genauer
gesagt in den See bzw. in das angelegte
Splash-Bassin, wuppt vorwärts über den
Camelback, um direkt dahinter mit rund
80 km/h vorwärts und wieder senkrecht
ans Ende des anderen Schienenstranges
geschossen zu werden. Dem schwerelosen Rückwärtsfall folgt jedoch keine
Verschnaufpause, sondern der dritte
LSM-Launch, der den Wagen dann mit
bis zu 100 km/h wieder rückwärts über
den Camelback, durch den kurzfristig drainierten Schienenabschnitt im
Splash-Bassin, an den höchsten Punkt
schießt. Beim zweiten und finalen Sturz
in die Splash-Zone sind die Fahrgäste dann schon eher auf den spritzigen
Fahrspaß vorbereitet und genießen noch
einmal den Camelback, bevor der Wa-

Hinter dem Schluss-Splash
gibt's nochmal Airtime am
Camelback.

gen von dem als Bremse genutzten LSM
zum Stehen gebracht und zur Entladung
in die Station hinausgedreht wird.
Jean-Christophe Parent, Generaldirektor von Walibi Belgium, der mit seinen
Mitarbeitern das gesamte Projekt von
Anfang an intensiv begleitete, ist stolz
darauf, der erste Parkbetreiber weltweit
zu sein, der seinen Besuchern diese
außergewöhnliche Fahrattraktion von
Mack Rides präsentieren kann. Immerhin 8,5 Mio. Euro wurden investiert, um
die Gesamtattraktion ,,Pulsar" in den
Walibi-See zu bauen. Jean-Christophe
Parent ist sicher, mit dieser Neuentwicklung zusätzliche Besucher generieren
und so die Gästezahlen weiter steigern
zu können. (PP)

Pulsar ­ The
PowerSplash Premier
The Compagnie des Alpes-owned park
Walibi Belgium in the city of Wavre
welcomed 1.34 million visitors in 2015
for a good result. The park is now
starting into the new season with an

optimistic outlook, not least due to the
anticipation surrounding its new
large-scale attraction, "Pulsar".
This new PowerSplash water ride can
best be described as a mixture between
a launch coaster and a SuperSplash,
or simply as a launch shuttle water
coaster. The new ride is the first of its
kind developed and delivered by the
tradition-rich Mack Rides company from
Waldkirch, Germany. When introducing
the PowerSplash, Mack Rides CEO
Christian von Elverfeldt proudly stated
that "With the PowerSplash, Mack
Rides has demonstrated once again just
how diverse this internationally active
amusement attraction manufacturing
company's product portfolio is, as well
as proving our innovative power and the
absolute precision of our work".
"Pulsar" occupies a space of roughly
160 by 30 meters. For its installation,
a dam was constructed and the "good
old" Walibi Lake was partially drained
in order to lay the foundation for the
ride. In the meantime its approximately
44 meter high track lines can be seen
as a landmark rising above the park.
This new kind of ride experience runs a
total length of 217 meters. The station
building was fitted with a double-station
to facilitate the loading and unloading of
EuroAmusement Professional 3/2016

21

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 3-2016-Leseprobe"