< Seite 33
Seite 35 >

Seite 35

EuroAmusement Professional 3-2016-Leseprobe

Seite 34 EuroAmusement Professional 3-2016-LeseprobeEdutainment
Erinnerungen können die Gäste mit nach Hause nehmen, um
später noch davon zu zehren. In einem Vergnügungspark kann
man vielleicht das Bauchkribbeln während einer Achterbahnfahrt o.Ä. mit anderen Begeisterten teilen, aber man kann dieses
Gefühl nicht mitnehmen, es ist nicht von langer Dauer. Kurz
gesagt: Sowohl der Inhalt als auch das Erlebnis, das wir unseren
Gästen bieten, ist anders als in klassischen Vergnügungsparks.
EAP: Wie wurde Ihre im Vorjahr neu eingeführte Attraktion
,,Les Amoureux de Verdun" (Die Liebenden von Verdun) von
den Besuchern angenommen? Handelt es sich doch hierbei
mit dem Ersten Weltkrieg um authentische Geschichte, die
aufgrund der zeitlichen Nähe vermutlich stärker berührt, als
viele Jahrhunderte zurückliegende Geschichte?
NdV: Natürlich haben wir anfangs gezögert und uns Gedanken darüber gemacht, ob man ein solches Thema ­ den Ersten
Weltkrieg ­ überhaupt in einer Show in einem Freizeitpark
aufgreifen kann. Aber dann hat uns das europaweite Jahrhundert-Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges davon
überzeugt, es zu wagen. Wir haben gesehen, wie wichtig das
Erinnern an den Ersten Weltkrieg für ganz Europa ­ gerade für
die Deutschen und Franzosen ­ ist. Der Krieg ist nicht einfach
ein schlimmes Ereignis, das passiert ist ­ er ist nun mal Teil
unserer Geschichte.

Nicolas de
Villiers, President
of Le Grand Parc
du Puy du Fou

Nachgefragt

EuroAmusement Professional (EAP): Herr de Villiers, wie definieren Sie Ihren Park ­ als Amusement Park, als Themenpark
oder welche Bezeichnung trifft Puy du Fou am besten?
Nicolas de Villiers (NdV): Puy du Fou ist ein neues Freizeitpark-Modell, dessen Konzept sich ausschließlich auf die Darbietung von Shows konzentriert. Authentizität ist dabei für uns
das Wichtigste. In unserem Park ist das Gesamterlebnis komplett thematisiert, selbst die Hotels und Restaurants werden in
die Thematisierung mit einbezogen. Und alles wird von ein und
demselben Team designt und realisiert.
Geschichte ist wie gesagt das grundlegende Thema in unserem
Park. Wer bei uns in Puy du Fou zwei Tage verbringt, der erlebt etwas ganz Besonderes, der hat die Möglichkeit, sich für
zwei Tage tatsächlich von der ,,echten" Welt abzukoppeln und
in die Geschichte einzutauchen, eine Reise in vergangene Zeiten
zu unternehmen, die einst Gegenwart waren. Anders als in einem klassischen Freizeitpark, wo es Rides und Attraktionen für
Kinder und solche gibt, die den Erwachsenen vorbehalten sind,
zählt bei uns das gemeinsame Erleben.
Wir wollen unseren Besuchern Emotionen liefern und nicht
ihre Sensationslust befriedigen. Denn Emotionen und schöne
72 EuroAmusement Professional 3/2016

Es war durchaus eine Herausforderung für uns, dieses Thema
umzusetzen. Wir mussten einen Weg finden, es weder zu spektakulär noch zu museal und somit belehrend darzustellen. Und
auch an dieser Stelle sei nochmal gesagt: Es handelt sich bei
,,Die Liebenden von Verdun" ­ wie auch bei all unseren anderen
Shows ­ nicht um eine Attraktion. Vielmehr soll den Besuchern
möglichst authentisch vermittelt werden, was den Soldaten damals widerfahren ist; unsere Gäste sollen komplett in das Geschehen eintauchen. Und tatsächlich ist ,,Die Liebenden von
Verdun" ein voller Erfolg! Wir haben Gäste gesehen, die weinend aus diesem Walkthrough gekommen sind ... das sind wahre
Emotionen. In unseren Besucherumfragen, die wir wöchentlich
durchführen, erreicht dieses ,,Spektakel" 8.8 von 10 Punkte!
Vorher wussten wir wirklich nicht, wie die Gäste reagieren würden, aber letztendlich ist alles aufgegangen... Und nun wurde
,,Die Liebenden von Verdun" sogar mit einem Award der TEA
(Anm. d. R.: Thea Award for Outstanding Achievement) ausgezeichnet, der uns Anfang April in Kalifornien überreicht wird.
EAP: Während die Vorbereitung für ,,Kynren" in England ­ Ihrem ersten größeren Konzept- und Know how-Export ­ nach
Plan läuft und für Anfang Juli die Eröffnungsveranstaltung
angekündigt wurde, ist die Frage nach den beiden geplanten
Parks in Russland sicher weitaus komplexer. Was ist aktuell der
Stand bei den beiden Russland-Projekten von Puy du Fou und
für wann ist mit der Eröffnung zu rechnen?
NdV: Richtig, momentan konzentrieren wir uns voll auf den
Start von ,,Kynren" in Großbritannien am 2. Juli. Unser Ziel
ist es, dass alle Einheimischen, die diese Show sehen, stolz auf
ihre Herkunft und Geschichte sein werden. In Russland gibt
es lediglich ein Projekt, das wir dort umsetzen wollen, nahe

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 3-2016-Leseprobe"