< Seite 17
Seite 19 >

Seite 18

EuroAmusement Professional 4-2016-Leseprobe

Seite 18 EuroAmusement Professional 4-2016-LeseprobeParks

SeaWorld Parks & Entertainment
in der Offensive
In diesem und den kommenden Jahren
möchte der US-amerikanische Themenparkbetreiber SeaWorld Parks & Entertainment, zu dessen Park-Portfolio neben
den drei SeaWorld-Parks u.a. auch die
beiden Busch Gardens-Anlagen in Tampa
und Williamsburg zählen, seine Besucher
an den einzelnen Standorten mit neuen Attraktionen begeistern. Den Anfang machen
dabei zwei Achterbahnen, die seit diesem
Sommer ihre Runden durch SeaWorld Orlando und Busch Gardens Tampa drehen.

Mako ­ SeaWorld Orlando
Über ein neues rasantes Fahrerlebnis können sich die Gäste von SeaWorld Orlando
freuen, denn mit ,,Mako" ist hier am 10.
Juni der ,,höchste, schnellste und längste
Coaster Orlandos" an den Start gegangen
­ so der SeaWorld-Konzern. Mit dem Bau
des knapp 61 Meter hohen Hypercoasters
wurde erneut das Schweizer Unternehmen Bolliger & Mabillard beauftragt,
das im SeaWorld Orlando bereits für die
Entwicklung der beiden Achterbahnen
,,Manta" und ,,Kraken" verantwortlich
zeichnete. Als eine der schnellsten HaiArten der Welt thematisiert, erreichen die
drei Mako-Züge, die sich aus jeweils sieben Wagen mit je vier Sitzplätzen zusammensetzen, auf der 1.450 Meter langen
40 EuroAmusement Professional 4/2016

Strecke Geschwindigkeiten von bis zu
117 Stundenkilometern.
Neben dem Design ist auch der Streckenverlauf des Coasters sozusagen von einem Makohai inspiriert. So soll den Fahrgästen ­ in Anlehnung an die Wendigkeit
dieses Meeresbewohners ­ eine Mischung
aus scharfen Kurven, steilen Abfahrten
und Hügeln geboten werden. Während
der Fahrt sind die Gäste nur durch einen Schoßbügel gesichert, wodurch das
Airtime-Gefühl verstärkt werden soll.
Die Räder der Achterbahn-Wagen bestehen aus einem speziellen Material, das
die Reibung verringern und somit eine
ruhige, gleichmäßige Fahrt ermöglichen
soll. ,,Die Fahrt mit Mako vermittelt, wie
diese Spitzenprädatoren bei ihrer Jagd auf
Beute mit Höchstgeschwindigkeiten und
schnellen Kurswechseln durchs Wasser
gleiten. Der Ride wird eine wilde Mischung aus Schreckmomenten, Nervenkitzel und Spaß bieten", erklärte Brian
Morrow, Attraction Creative Director bei
SeaWorld, im Vorfeld der Eröffnung.
Mako ist das Herzstück eines neu gestalteten Themenbereichs, in dem sich alles
um den Hai dreht. Neben dem mit speziellen Licht- und Soundeffekten ausgestatteten Coaster befinden sich hier u.a. auch
der Haitunnel ,,Shark Encounter" und das

Busch Gardens Tampa:
Hinter dem Vertikalaufzug werden die Wagen
sinnbildlich in den
,,Schlund" der Königskobra ,,stürzen".

Restaurant ,,Sharks Underwater Grill".
Ein weithin sichtbares Schiffswrack,
welches das Stationsgebäude von Mako
darstellt, gehört zu den gestalterischen
Highlights des über 8.000 Quadratmeter
großen ,,Shark Wreck Reef "-Areals.

Cobra's Curse ­ Busch
Gardens Tampa
Ein ,,tierisches" neues Ride-Abenteuer
können in diesen Wochen auch die Besucher des an der Westküste Floridas
gelegenen Familienparks Busch Gardens
Tampa erleben. Mit ,,Cobra's Curse" wird
hier im ägyptischen Parkbereich ein von
Mack Rides gebauter Family Spin Coaster eröffnet. Die neue Attraktion wird den
Fahrgästen gleich zu Beginn der Fahrt ein
besonderes Highlight bieten: Nachdem
die Besucher in einem der für vier Personen vorgesehenen Achterbahnwagen
Platz genommen haben, wird dieser einen
21 Meter hohen Vertikallift ­ dem Aufstieg in einem Fahrstuhl ähnlich ­ hinaufbefördert. Oben angekommen, steuern die
Fahrgäste direkt auf das geöffnete Maul
einer 24 Meter großen Kobra zu, deren
über einen Meter langen Fangzähnen sie
immer näher kommen. Doch kurz bevor
die hungrige Schlange ,,zuschnappen"
kann, legt sich der Achterbahnwagen in

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 4-2016-Leseprobe"