< Seite 11
Seite 13 >

Seite 12

EuroAmusement Professional 1-2017-Leseprobe

Seite 12 EuroAmusement Professional 1-2017-LeseprobeAdvertorial

Bunte
Tage im
grauen
November
Mit Vor-, Nach- und
Querdenkern bei
der Künstlerischen
Holzgestaltung
Bergmann

Im traurigen Monat November war`s,
Die Tage wurden trüber,
Der Wind riß von den Bäumen das Laub ...
So melancholisch beginnt Heines ,,Wintermärchen" und in eben jener Stimmung
empfängt uns der grüngeringelte Abenteuerpark ,,Kulturinsel Einsiedel" in Zentendorf ­ die Saison ist schließlich vorüber und ein Hauch von Winterschlaf
weht über allem. Aber jedem Ende wohnt ein neuer Anfang inne und so wollen
wir uns hier, am östlichsten Punkt des Landes, überlegen, mit welchen Ideen
wir im kommenden Jahr wieder Scharen Vergnügen suchender Menschen überraschen können.
Wir ­ das sind Freizeitparkbetreiber, Zoodirektoren, Architekten, Landschaftsgestalter, Kreuz- und Querdenker aller Art, die dem Ruf der Künstlerischen Holzgestaltung Bergmann zur alljährlichen Fachtagung gefolgt sind. An zwei Tagen
werden Spezialisten mit einem Dutzend Vorträgen zu Trends, Entwicklungen und
Erfahrungen im Freizeitbereich eine der Grundlagen für angeregte Diskussionen
liefern. So war es bisher stets und so wird es hoffentlich auch dieses Mal sein.
Die seit einigen Jahren überall auch in Deutschland entstehenden ,,Escape
Rooms" ­ ein neuer und nachhaltiger Trend in der Freizeitindustrie ­ sollen
Schwerpunkt des diesjährigen Treffens sein. Da ich mich seit einiger Zeit mit
den theoretischen Grundlagen solcher Räume beschäftige und mit dem Gastgeber Jürgen Bergmann auch schon einen solchen Raum konzipiert habe, bekam
ich die Gelegenheit, meine Erfahrungen auf diesem Gebiet vorzustellen.

Doch so weit sind wir noch nicht. Denn der Erfolg solcher Veranstaltungen gründet auf einer besonderen Atmosphäre ­ dem Gefühl, gemeinsame Interessen zu
haben ­ die anderen nicht als Konkurrenten, sondern als Mitstreiter und Partner
wahrzunehmen.
Und so beginnt der erste Tag
nicht nur mit überraschendem
Sonnenschein, sondern auch
mit einem gemeinsamen Spiel,
das uns in kleinen Gruppen
quer durch die herbstgoldene
Abenteuerlandschaft
führt
und im ,,Krönum" endet, einem
erstaunlichen Bauwerk aus
mächtigen Holzbalken, groben
Steinen, unzähligen Treppen,
Balkonen und Sitznischen.
Errichtet als Raum für die hier
seit einigen Jahren erfolgreich Wenn Jürgen Bergmann seine Visionen teilt,
veranstalteten Dinnershows, steht er schnell im Mittelpunkt des allgemeibietet uns der spektakuläre nen Interesses.
Bau den Rahmen für eine kleine, aber fein moderierte Vorstellungsrunde. Nun wissen wir schon mal, wer wir
alle sind. Schon befinden sich die meisten von uns in einer alltagsenthobenen
Stimmung, zu der ganz sicher unsere Übernachtung im Baumhaushotel oder in
einem der anderen Abenteuerübernachtungsplätze beiträgt.
Kaum war das letzte Kichern der launigen Vorstellung verklungen, begann der
Ernst der Tagung. Die bekannte Motivationstrainerin und Herzlichkeitsbeauftragte Mahsa Amoudadashi spricht in ihrer Key Note über die Möglichkeiten
und Grenzen der Mitarbeitermotivation. Wie viele der später folgenden inspiriert
auch ihr Vortrag zu durchaus kontroversem Meinungsaustausch. Später erfahren wir, wie der Stand der Technik bei computergenerierten virtuellen Welten ist
oder mit welchen Wachstumsraten man bei den Besucherzahlen von Escape
Rooms rechnen kann. Verblüffend für mich ist, mit welcher Liebe zum Detail
dieses Treffen vorbereitet und veranstaltet wird. Die passende Auswahl spannender Referenten erwartet man natürlich.

Solch ein Trinkgefäß gemeinsam zu leeren, ist gar nicht so leicht. Wer das
schafft, dem gelingt auch alles andere.

16 EuroAmusement Professional 1/2017

Aber ich meine auch die bereits erwähnte originelle Unterbringung, die Küche
­ frittierte Lärchenzweige habe ich hier zum ersten Mal gegessen ­ und die

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 1-2017-Leseprobe"