< Seite 37
Seite 39 >

Seite 38

EuroAmusement Professional 1-2017-Leseprobe

Seite 38 EuroAmusement Professional 1-2017-LeseprobeMessesplitter
Amerika-Debüt: Scruffy Dog

Das britische Unternehmen Scruffy
Dog Ltd., Spezialist für Themendesign
und Gestaltung, war als Erstaussteller
auf der IAAPA Expo vertreten. Zuletzt
wirkte die Firma z.B. bei der Umsetzung des neuen Themenbereichs ,,Drachenzähmen ­ Die Insel" im Heide Park
mit.
,,Die IAAPA Expo in Orlando war eine
hervorragende Plattform für unser Debüt in Amerika, in dessen Rahmen wir
uns sowohl unseren Bestandskunden als
auch neuen Kunden präsentieren konnten. Das Interesse an unseren Projekten
und Designs war so groß, dass wir 2017
ein eigenes Studio in den USA eröffnen
werden. Die Branche ist geradezu auf
der Suche nach aufregenden und neuen
Ideen in Sachen Thematisierung, und an
dieser Stelle können wir einen Service
bieten, der die Gäste begeistern wird",
so Joe Bright, Gründer und Geschäftsführer von Scruffy Dog über die Messe.

Kompetenzen bündeln

Trade Fair Bites
American debut:
Scruffy Dog
Britain's Scruffy
Dog Ltd.,
specializing in
theming and design,
made its debut as
an exhibitor at
the recent IAAPA
Expo. One of the
company's most
recent projects was
the new "Train Your
Dragon" theme area
at Germany's Heide
Park.
Scruffy Dog-Gründer & Managing Director Joe Bright.
"IAAPA Orlando
was a great platform
for something exciting and something
for our debut in America and to be in
new in theming and we can help to
front of existing and new clients from
provide an experience that wows their
across the globe. We had so much
"
interest in our projects and designs that guests, says Joe Bright, founder and
Managing Director at Scruffy Dog,
we will be opening a studio in the USA
about the trade fair.
in 2017. The industry is really looking

Eine neue Partnerschaft gaben die Unternehmen Alterface
Projects und Jora Vision in Orlando bekannt. Zusammen wollen die beiden Firmen künftig neue Konzepte für interaktive
Attraktionen, insbesondere für Darkrides, entwickeln. ,,Beide
Unternehmen arbeiten auf der Grundlage einer offenen Architektur", so Robin van der Want, Leiter Projektentwicklung bei
Jora Vision. Er erläutert: ,,Das bedeutet, dass wir uns auf un-

sere Kernkompetenzen konzentrieren und spezialisierte Partner wählen, mit denen wir jedes unserer kundenspezifischen
Projekte umsetzen. Auf diese Weise kann der Kunde von der
vereinten Fachkompetenz unseres Teams profitieren. Mit Alterface teilen wir dieselbe kreative Vision, wenn es um die
Entstehung von thematisierten Darkrides geht ­ das Besuchererlebnis steht dabei für uns immer im Vordergrund".

Benoit Cornet von Alterface (mi.) zusammen mit Jan Maarten de Raad (re.) & Robin van der Want
von Jora Vision.

80 EuroAmusement Professional 1/2017

Bundling expertise
Alterface Projects and Jora Vision
announced a new partnership in
Orlando. The two companies will
work together in the future on new
concepts for interactive attractions,
particularly dark rides. "Both
our companies work on an open
architecture basis," says Robin van
der Want, Project Development
Director of Jora Vision. "This means
we focus on our core expertise and
select specialist partners for each
of our customized projects. This
way we always have a winning team
and the customer benefits from this
great combined expertise. With
Alterface we share the same creative
vision when it comes to producing
interactivity for dark rides, with the
guest experience as our main focus."

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 1-2017-Leseprobe"