< Seite 49
Seite 51 >

Seite 50

EuroAmusement Professional 1-2017-Leseprobe

Seite 50 EuroAmusement Professional 1-2017-LeseprobeTechnologie
Eine neue Panorama-Attraktion
bietet der italienische Hersteller
ab sofort mit seinem neuen ,,Sky
Walking"-Konzept.

New Panoramic Tower Concept:
"Sky Walking"

Neuartiger Panorama-Turm:

,,Sky Walking"
Als Alternative zum klassischen Riesenrad bietet die Firma
Fabbri ab sofort eine neue Panorama-Attraktion an. Unter der
Bezeichnung ,,Sky Walking" vermarktet der Hersteller das
neue Modell, das ohne die Sicht verdeckende Stahlträger auskommt und derzeit für einen ersten Kunden in Taiwan entwickelt wird. Die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant.
An einem bis zu 75 Meter hohen Turm ist ein Arm angebracht,
an dessen beiden Enden jeweils eine Gondel mit einer Kapazität von jeweils 24 Passagieren hängt. Der Arm rotiert, so dass
sich immer eine der Gondeln oben in der Luft und die andere
unten am Boden befindet. Nachdem die erste Kabine beladen
wurde, setzt sich der Arm mit einer Maximalgeschwindigkeit
von bis zu 1,2 m/s in Bewegung, um die Kabine auf eine Höhe
von etwa 75 Metern zu heben. Oben angelangt, beginnt die
Kabine sich für ca. 1,5 Minuten um die eigene Achse zu drehen ­ und bietet den Gästen dabei eine 360-Grad-Aussicht.
Für noch mehr Sichtfreiheit können die Gondeln auch mit
einem gläsernen Boden ausgestattet werden. Bei der Einrichtung des Kabineninneren ist beispielsweise die Nutzung der Fläche
als Bar mit Rundtheke und Sitzgelegenheiten denkbar. Parallel wird
die sich am Boden befindende zweite Gondel ent- bzw. beladen. Sobald
alle Passagiere an Bord sind, setzt
sich der Arm erneut in Bewegung,
um die erste Kabine nach unten zu
befördern. Dies dauert optimalerweise ca. fünf bis sechs Minuten.
Die Abfertigungszeit für jede Kabine wird mit etwa drei Minuten
angegeben, was lt. Hersteller einer
Kapazität von 480 Passagieren pro
Stunde entspricht.
Das neue Sky Walking-Modell ist
sowohl als Ergänzung für Parks als
auch als Stand-Alone-Attraktion
denkbar. (JeW)

Fabbri has introduced a new panorama attraction as an
alternative to the classic Ferris Wheel, marketing the
new model with the name "Sky Walking". This innovation
functions without steel supports that can block the view
of passengers. The first Sky Walking is currently being
developed for its first customer, located in Taiwan, and is
scheduled to be finished in late 2017.
An arm is attached to a tower up to 75 meters tall. A
gondola is fitted at both ends of the arm, and each of the two
gondolas has capacity for 24 passengers. The arm rotates
in such a way that one gondola is up in the air and the other
is on the ground. Once the first cabin has been boarded
the arm moves at a maximum speed of up to 1.2 m/s to
elevate it up to a height of around 75 meters, where it begins
rotating on its own axis for approximately 1.5 minutes to
give passengers a 360° view. The gondolas can also be
fitted with glass flooring for even greater freedom of vision.
The cabin's interior design offers a range of possibilities,
for instance as a circular bar with guest seating. While the
first gondola is in the air, the second one is on the ground
with passengers disembarking or boarding. Once they are
all on board the arm begins to move again to lower the first
cabin back down to the ground below. Ideally this procedure
takes approximately five to six minutes. The turnaround
time for each cabin is cited at around three minutes, which
the manufacturer asserts corresponds with capacity of 480
passengers per hour.
The new Sky Walking model can function as a park attraction or as a stand-alone attraction.

Das Fabbri-Team (v.l.n.r.): Luciano Balzano, Marco Leati, Elisa Marangoni, Sergio Chieregatti, Gianluca
Fabbri, Gianna Demaria, Arcangelo Sorgente, Luca Merighi, Luca Chieregatti und Edward Cromheecke.

102 EuroAmusement Professional 1/2017

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 1-2017-Leseprobe"