< Seite 21
Seite 23 >

Seite 22

EuroAmusement Professional 2-2017-Leseprobe

Seite 22 EuroAmusement Professional 2-2017-LeseprobeParks

30 Jahre
Futuroscope

Die neueste Attraktion im Futuroscope nimmt die Besucher mit auf eine
Reise zu beeindruckenden Orten dieser Welt.

W

ettbewerbsdifferenzierung ist auch nach 30 Jahren noch
ein zentraler Punkt in der strategischen Ausrichtung des
Futuroscope, das in diesem Jahr ein Jubiläum feiert. Nicht
nur mit seinen futuristisch anmutenden Pavillons, die den Anschein erwecken, als seien sie Überbleibsel einer gerade zu
Ende gegangenen Weltausstellung, sondern auch durch sein
ganz eigenes Business-Modell möchte der französische Themenpark dieses Ziel immer wieder erreichen.
Ende der 1980er Jahre hatte ein Politiker die Idee, die dahin
siechende Wirtschaft seiner Region mit einer Freizeitattraktion
wiederzubeleben. Allen Widrigkeiten zum Trotz lockte der bei
Poitiers angesiedelte Themenpark zunächst große Besuchermassen in den Westen Frankreichs. Kurz vor der Pleite und
nach mehreren Eigentümerwechseln inklusive Neupositionierungen im Laufe der Jahre, gelingt es dem Park schließlich ­
Dank eines mutigen Führungsstils ­ wieder entsprechende Ergebnisse zu liefern. Unterstützt von der Compagnie des Alpes
(CdA), die vor sechs Jahren 45 Prozent der Anteile des Parks

erwarb und somit Hauptanteilseigner ist, befindet sich der Park
heute in einer Wachstumsphase.
In diesem Jahr kann das Futuroscope bereits auf eine 30-jährige Geschichte verweisen. Mit einer Gesamtinvestition
von 12,5 Mio. Euro (3,5 Mio. Euro hiervon stammen vom
Département Vienne) in den Bau der brandneuen Attraktion
,,L'Extraordinaire Voyage" markiert das Futuroscope nach fast
fünf Jahren Entwicklungs- und Bauzeit sein Jubiläumsjahr.
Mit L'Extraordinaire Voyage wurde ein ehrgeiziges Projekt
vollendet, das den Park nun um das erste Flying Theater Europas bereichert.

Auf den Spuren von Jules Verne
Insbesondere die Gestaltung und Thematisierung seiner Attraktionen gehörte in den letzten Jahren zu den Schwerpunkten des
Parks, wofür er mit Auszeichnungen aus der Branche belohnt
wurde. Für die Entstehung von L'Extraordinaire Voyage ließ
sich das hauseigene Kreativteam des Parks unter der Leitung
von Olivier Héral vom Werk des bekannten Schriftstellers Jules
Verne und seinem Roman ,,In achtzig Tagen um die Welt" inspirieren ­ Fantasie und Wissenschaft sind die prägenden Elemente der Storyline.
Insgesamt vier verschiedene Pre-Show-Räume
durchlaufen die Besucher, bevor sie das Fluggefährt
,,Sky Loop" betreten.

36 EuroAmusement Professional 2/2017

Zu Beginn ihrer Reise finden sich die Besucher in einer Warteschlange, die verschiedene Aktivitäten wie beispielsweise eine
acht Meter lange ,,Coloring Wall" bereithält, um vor allem

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 2-2017-Leseprobe"