< Seite 27
Seite 29 >

Seite 28

EuroAmusement Professional 2-2017-Leseprobe

Seite 28 EuroAmusement Professional 2-2017-LeseprobeIndoorParks

Das Konzept der SuperParks zielt
auf die gesamte Familie ab.
Auch Trampoline gehören zum Angebot der
neuen Indoor-Anlage.

ist nach wie vor da ­ sie wollen rennen,
klettern und toben. Deshalb denke ich,
dass man Kindern heutzutage vielleicht
mehr denn je etwas Entsprechendes bieten muss. Nur die Erwartungen der Kinder haben sich natürlich verändert ­ der
gewöhnliche städtische Spielplatz tut's
einfach nicht mehr. Mit unserem SuperPark wollen wir den Kindern, die mit
ihren Eltern zu uns kommen, ein unvergessliches Erlebnis mit der ganzen Familie bieten", so Seppälä gegenüber EAP.

Hier landen die Gäste
sicher: in einer mit
Schaumstoffschnitzeln
gefüllten Grube, der
sogenannten ,,Foam Pit".

SuperPark
Särkänniemi überzeugt mit neuem Indoor-Angebot
Dass Indoor-Angebote und Trampolinparks im Speziellen in Europa derzeit
voll im Trend liegen, konnte schon unser Bericht in Heft 1/2016 verdeutlichen. Auch in der Stadt Chelmsford in
Großbritannien wurde erst kürzlich ein
neues ,,Jump & Climb"-Angebot geschaffen (mehr dazu ab S. 54). Die französische Marke ,,KOEZIO", die sich
auf das Format der Gruppenerlebnisse
in Indoor-Parks spezialisiert hat, ist seit
kurzem auch mit einem Park in Brüssel
vertreten (mehr dazu auf S.56). Abgesehen von jenen Indoor-Parks, die als
Stand-Alone-Anlagen betrieben werden,
scheint das Potenzial dieser meist sportlich und spielerisch geprägten Angebote
inzwischen auch vermehrt das Interesse
von Freizeitparkbetreibern geweckt zu
haben. So kündigte beispielsweise das
FORT FUN Abenteuerland für Winter
2017 die Eröffnung einer neuen ,,Jump
Arena" an (s. Parkreport ab S.12). Und
auch Miikka Seppälä, CEO des finnischen Freizeitparks Särkänniemi, ist
58 EuroAmusement Professional 2/2017

überzeugt von dem brandneuen ,,SuperPark", der seit Dezember letzten Jahres
das Angebot seines Freizeitparks um
eine wetterfeste und ganzjährig geöffnete Alternative ergänzt.
Bereits seit einigen Jahren bestand bei
Seppälä der Wunsch, seinen Park um
ein umfangreiches, modernes IndoorAngebot zu ergänzen, um seine Gäste
auch bei widrigen Wetterverhältnissen
locken zu können. Während die Pläne
für den Indoor-Park also schon seit geraumer Zeit existierten, fand sich nach
der Schließung des parkeigenen Delfinariums Ende 2015 kurzfristig ein Standort
für die neue Anlage, die in Form eines
Second Gate auf dem Parkgelände betrieben wird. Kurz vor Weihnachten, am
22. Dezember 2016, erfolgte schließlich
die offizielle Eröffnung des neuen ,,SuperPark" in Tampere.
,,Das natürliche Bedürfnis von Kindern,
sich zu bewegen und sich auszudrücken,

Doch selbstverständlich sollte es bei
diesem Vorhaben nicht einfach irgendein gewöhnlicher Hallenspielplatz mit
Trampolinen und Kletterwänden werden. Insgesamt 3,5 Mio. Euro nahm der
Park in die Hand, um gemeinsam mit
dem aus der finnischen Region Kainuu
stammenden Unternehmen SuperPark
Oy auf einer Fläche von 3.500 Quadratmetern ein einzigartiges Gesamterlebnis
für die Besucher entstehen zu lassen.
Mit dem neuen Indoor-Park in Tampere,
der von SuperPark als Leasingnehmer
selbst betrieben wird, konnte die finnische Betreiberkette seinen mittlerweile
fünften Park in Betrieb nehmen.
Die auf zwei Ebenen angelegte Anlage
bietet zahlreiche Aktivitäten, die vor allem die Fitness und den sportlichen Ehrgeiz der Gäste ansprechen und fördern
sollen. Im Abenteuerbereich (,,Adventure Area") können sich die Besucher
z.B. an Kletterwänden, auf Trampolinen, Seilrutschen, Rutschen oder auch
einer Tretautobahn verausgaben ­ alles
unter einem Dach. In der sogenannten
Spielarena (,,Game Arena"), die auf ein
familiäres Publikum ausgerichtet ist,
warten verschiedene sportliche Angebote auf die Gäste. Zudem gibt es auch
eine Freestyle-Halle, in der Sportarten

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 2-2017-Leseprobe"