< Seite 30
Seite 32 >

Seite 31

EuroAmusement Professional 2-2017-Leseprobe

Seite 31 EuroAmusement Professional 2-2017-LeseprobeWaterParks
Parks

Drei Programme mit unterschiedlichen EffektWelten stehen zur Auswahl.

Eintauchen in
den Schlund: die
Krake empfängt
den Besucher mit
offenen Armen.

gestaltet werden muss, denn eine herkömmliche, nicht gestaltete Rutsche
würde die Illusion einer Themenwelt, in
die der Besucher vom ersten Betreten an
eintauchen soll, nicht unterstützen. ,,In
die durchgängige Thematisierung eines
Wasserparks kann kein Standard-Industrieprodukt integriert werden, da würde
die Story unterbrochen ­ übrigens ein
Problem vieler Anlagen, die Thematisierungen nur ansatzweise versuchen,
aber eben nicht bis ins kleinste Detail
durchziehen ­, das funktioniert nicht",
erklärt Thermen-Direktor Markus Achleitner. Leitidee war die Kombination
der virtuellen Welt eines Computerspiels mit dem realen Erlebnis in einer
Wasserrutsche.
Nach einer internen Konzeptionsphase
wurden die führenden Hersteller im Bereich Wasserrutschen zu einem Briefing
ins EurothermenResort Bad Schallerbach
eingeladen. Die Aufgabe lautete: mit der
entsprechenden Konzeption vor allem
durch Kreativität und Novität zu punkten, um jeweils ihr bestes Produkt für
die Piratenwelt zu präsentieren. Dieser
,,Wettbewerb der Ideen", wie Eurothermen-Geschäftsführer Markus Achleitner
diese Projektphase bezeichnete, mündete

schließlich in die Projektvergabe an den
Hersteller mit dem schlüssigsten Gesamtkonzept. Das Konzept, die Rutsche als
Krake zu gestalten, kam aus dem Hause
Aquarena, wo Manfred Schmudermayer, Geschäftsführer der Aquarena Freizeitanlagen GmbH, bereits während der
Angebotsphase diese Gestaltungsidee
einbrachte. So designt beginnt bereits der
Start abenteuerlich und der Rutschende
begibt sich schon dort in die Fänge des
Tiefsee-Monsters. Die gestalterische
Umsetzung des Einstiegs als Krake wurde vom Aquarena-Partner Art Studio
Stritzel übernommen. Die Idee, bereits
den Einstieg als riesige Krake zu
gestalten, bei der der Rutschende
in eine andere Welt eintauchen
kann, stammt hingegen direkt
vom Betreiber des Aquapulco,
der mit der bisherigen Gestaltung der Piratenwelt auf weitreichende Erfahrung zurückgreifen
kann und besser wie kein anderer weiß, wie man die Gäste des
Aquapulco in neue Sphären eintauchen lässt.

Die Rutschelemente
Die neue Attraktion verbindet mehrere
Rutschmodule und bietet obendrein ein
interaktives Erlebnis ­ genauer gesagt,
drei Programmwahl-Möglichkeiten, die
der Attraktion ein interaktives Moment
verleihen: ,,Tiefsee", ,,Piratennest" oder
,,Höllenritt". Je nach Auswahl leuchten
die verschiedenfarbigen LED-Lauflichtringe eher ruhig oder blinken wild.
Im Doppelreifen starten die Badegäste
mitten zwischen den Kraken-Tentakeln
in eine effektvolle Black Hole-Röhre mit
der zuvor gewählten virtuellen Thematisierung, die in einen offenen Abschnitt
führt, in dem es so viele Dukaten wie
möglich zu sammeln gilt, bevor die Badegäste in den Cone Slide-Abschnitt einpendeln. Vorausgesetzt, man ist vorwärts
in den Cone eingerutscht, ist der nächste
effektvolle Röhrenabschnitt bereits in
Sicht. Ein turbulentes und farbenfrohes
Gesamterlebnis. Neben der Effekt-Auswahl bietet die Reifenrutsche ­ wie er-

Eintauchen in eine effektvolle
Unterwasserwelt mit 3-ZonenAquaSound ...
EuroAmusement Professional 2/2017

61

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 2-2017-Leseprobe"