Seite 2 >

EuroAmusement Professional 3-2017-Leseprobe



Suchergebnisse für "machen":

Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2017-LeseprobeSeite 3: lity ist eine Technologie inzwischen in fast alle Bereiche unseres Lebens ,,gehuscht", die uns verspricht, ALLES erlebbar zu machen. Ferne fremde Welten bereisen ohne das sichere Haus zu verlassen, Relaxation und Entspannung mitten im Großstadt-Dschungel, Simulationen und Spiele jedweder Art, an denen man direkt teilnimmt, Achterbahn- und Dark Ride-Abenteuer oder Walk Through, ja selbst Wasserrutschen können mit VRAnwendungen ausgestattet werden ... Was echte Star Trek-Fans bereits seit J.. Seite 3 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2017-LeseprobeSeite 14: tten. ,,Zu Beginn dachten wir noch, dass wir unseren Schaustellerbetrieb parallel fortführen und sechs Monate im Jahr Urlaub machen könnten", sagt Patrice Gélis mit einem Schmunzeln. ,,Wir waren jung und begeisterungsfähig, aber wir ahnten nicht im Geringsten, dass das Nigloland solch einen Berg an Arbeit mit sich bringen würde. Deshalb verkauften wir unsere Karussells letztendlich, um uns in Vollzeit auf das Parkgeschäft konzentrieren zu können." Obwohl die Meinungen der Gäste positiv au.. Seite 14 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2017-LeseprobeSeite 28: 16 war es dann endlich soweit und die ersten Bagger rollten an, um für eine Neuheit auf dem deutschen Rutschenmarkt Platz zu machen. Der bereits aus dem Freibad des tschechischen Aqualand Moravia (vgl. EAP 6/13) bekannte AquaCrater der Aquarena GmbH aus Jettingen ist eine Kombination aus normaler Reifenrutsche und einem liegenden Riesen-Trichter, in dem man hin und her schwingt, um am Ende in eine finale Röhre zum Auslauf geleitet zu werden. Die Herausforderung im Miramar Weinheim bestand.. Seite 28 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2017-LeseprobeSeite 36: auszuloten, um eine synchronisierte virtuelle Fahrt mit einer ,,Oculus Rift"-Brille auf einer echten Achterbahn erlebbar zu machen. Mehr als hundert Testfahrten auf dem ,,BlueFire" Launch-Coaster und dem ,,Pegasus"-Coaster brachten interessante Einsichten. Die treibende Kraft hinter der Technologie war und ist Prof. Thomas Wagner (wir berichteten in EAP 6/2014), Gründer und CEO von VR Coaster in Kaiserslautern. Seitdem hat sich diese Technologie in rasantem Tempo ihre Bahn in die Freize.. Seite 36 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2017-LeseprobeSeite 42: von VR-Erlebnis ist normalerweise kurz und wird für Produktpromotionen ebenso genutzt wie dazu, den Verbraucher neugierig zu machen. Typische VR-Erlebnisse in diesem Bereich sind virtuelle Fahrten auf einer Achterbahn. Die zweite Variante ist das interaktive VR-Erlebnis (,,Interactive VR Experience"), das man meist in standortbezogenen Entertainmentzentren oder Spielhallen findet. Diese VR-Erlebnisse sind sowohl im Einzel- als auch im Multiplayer-Modus möglich und fordern die Spieler dazu.. Seite 42 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2017-LeseprobeSeite 48: ie Preisbereitschaft aufrechterhalten möchte, und dass es keinen Grund für ein wettbewerbsorientiertes Pricing Klaus-Michael Machens, alter und neuer VDFU-Präsident, zeichnete in seinem Geschäftsbericht ein optimistisches Bild der Branche... Seite 48 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2017-LeseprobeSeite 49: 814 und deren Auswirkungen auf den Betrieb der Fahrgeschäfte in In seinem Geschäftsbericht hob VDFU-Präsident Klaus-Michael Machens die Leistungen der Inhaber, Geschäftsführer und Mitarbeiter der Freizeit- und Erlebnisparks in Deutschland hervor, die auch 2016 wieder einem Millionenpublikum ,,mit ihren vielfältigen Angeboten hochwertige Unterhaltung, besten Service und ein top Preis-Leistungsverhältnis geboten haben." Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, so Machens, seien der b.. Seite 49 online blättern




zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 3-2017-Leseprobe"