< Seite 109
Seite 111 >

Seite 110

EuroAmusement Professional 4-2017

Seite 110 EuroAmusement Professional 4-2017MeetingPoint

30 Jahre VDV
Mit dem Ziel vor Augen, die Interessen
der deutschen Hersteller, Dienstleister
und Lieferanten aus dem Bereich der
Freizeitwirtschaft auf nationaler und
internationaler Ebene zu vertreten,
wurde vor 30 Jahren der Verband der
Deutschen
Vergnügungsanlagenhersteller, kurz VDV, gegründet. Um sich
auf die Anfänge des Verbandes zu besinnen und den feierlichen Anlass gemeinsam zu zelebrieren, trafen sich die
Mitglieder vom 19. bis 21. Mai 2017 im
Europa-Park in Rust, wo parallel auch
die jährliche Mitgliederversammlung
des Verbandes veranstaltet wurde. Mit
seinem professionellen ConfertainmentProgramm bot der meist frequentierte
Freizeitpark Deutschlands hierfür den
perfekten Rahmen.
Der erste Tag wurde für einen geführten Rundgang durch den Europa-Park
genutzt, inklusive einer Besichtigung
der zuletzt neu geschaffenen Bereiche
für Logistik, Verwaltung & Events ­
mit einem anschließenden Abendessen
im Food Loop-Restaurant des Parks
(auf Einladung der Firma Mack Rides).
Noch am ersten Abend, der durch eine
Showeinlage des Entertainers und Sängers Wolfgang Lippert begleitet wurde,
110 EuroAmusement Professional 4/2017

Verband feiert
im Europa-Park

ließ es sich der amtierende Verbandsvorsitzende Wieland Schwarzkopf nicht
nehmen, sich bei seinen beiden Vorstands- und Verbandskollegen Marina
Ernst-Weiderer und Kurt Mack-Even
für ihre jahrelange Unterstützung zu
bedanken und sie zu Ehrenmitgliedern
des Verbandes zu ernennen.
Nahezu alle Mitglieder und Ehrenmitglieder des Verbandes trafen sich am
folgenden Tag zur Mitgliederversammlung in einem Tagungsraum der Gazprom-Halle im Park. Als neues Mitglied
stellte sich die Firma IFL Industrie-Leasing GmbH vor, die dem Verband 2016
beigetreten ist und Investitionsgüter in
den Bereichen Schausteller, Gastronomie, Hotellerie sowie Tier- und Freizeitparks innerhalb Deutschlands finanziert. Nachdem der Tätigkeitsbericht
des Vorstandes, der Geschäftsbericht
des Schatzmeisters sowie der Kassenbericht der Rechnungsprüfer vorgestellt
worden waren, folgte die einstimmige
Entlastung des Vorstandes. Im Mittelpunkt der Versammlung standen die
anschließenden Neuwahlen des Vorstandes und der Rechnungsprüfer (beides für die Dauer von drei Jahren). Die
Wiederwahl von Wieland Schwarzkopf

zum Verbandspräsidenten erfolgte per
Akklamation. Zum Schatzmeister wurde Frank Gutheil gewählt, der damit
Kurt Mack-Even ablöst. Marina ErnstWeiderer, die in den letzten Jahren als
Schriftführerin für den Verband aktiv
war, wird von Dr. Michael Smida abgelöst, der ab sofort das Amt übernommen hat. Als Rechnungsprüfer wurden
erneut Franz Lohmann und neu Dirk
Runzheimer gewählt.
Im Anschluss berichtete der wiedergewählte Verbandsvorsitzende zunächst
über das aktuelle Messegeschehen
innerhalb der Branche und wies die
Mit-glieder auf die bevorstehende Euro
Attractions Show im September in Berlin hin, die aktuell bereits eine Nettoausstellungsfläche von 12.300 Quadratmetern verzeichnete. In der anschließenden
Diskussion ging es um eine neue Profilfindung des VDV, die ab sofort im Mittelpunkt der Verbandsaktivitäten stehen
soll. Darüber hinaus sorgte auch bei dieser Mitgliederversammlung das Thema
,,Normen" für ausreichend Diskussionsstoff. In einem Vortrag sprach Ingenieur
Dr. Michael Smida über die angestrebte Harmonisierung der DIN-, EN- und
ISO-Normen. Darüber hinaus brachte
Smida die Teilnehmer auf den aktuellsten Stand der ursprünglich 2013 eingeführten EN 13814. Noch diesen Herbst
soll über die Gültigkeit der überarbei-

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 4-2017"