< Seite 113
Seite 115 >

Seite 114

EuroAmusement Professional 4-2017

Seite 114 EuroAmusement Professional 4-2017NewsPoint

Anlässlich ihres
diesjährigen
Jahrestreffens
versammelten sich
die französischen
Freizeitunternehmer im
Futuroscope in Poitiers.

SNELAC:
Französische
Freizeitunternehmer
trafen sich in Poitiers
Am 16./17. Mai 2017 kamen die Mitglieder des SNELAC (Syndicat National
des Espaces de Loisirs et Attractions),
der wichtigsten Interessensvertretung
von knapp 500 Freizeitunternehmen in
Frankreich, anlässlich ihres Jahrestreffens im Futuroscope (Poitiers) zusammen. Fast 400 Vertreter von Freizeit-,
Wasser- und Tierparks, FECs, Museen
und historischen Stätten, darunter die
wichtigsten Akteure der Branche, waren
der Einladung des Verbandes gefolgt.
Während seiner Mitgliederversammlung informierte der Verband die Teilnehmer über anstehende Projekte und
Ziele für den Zeitraum 2017 bis 2019.
Hierzu zählen insbesondere die Einrichtung einer Abteilung, die sich der Organisation von Veranstaltungen (wie dem
jährlich stattfindenden Workshop, der in
diesem Jahr 70 Hersteller und Partner
zusammengebracht hatte) widmen soll,
sowie die Schaffung einer Beratungs114 EuroAmusement Professional 4/2017

stelle für Projektschaffende im Bereich
Freizeit, die in Partnerschaft mit einer
Beteiligungsbank entstehen soll.
Um sich auf Landesebene noch breiter
aufzustellen, wird sich der SNELAC
zudem künftig verstärkt auf die Akquise
neuer Mitglieder konzentrieren. Darüber hinaus soll ein Ausschuss ins Leben
gerufen werden, der sich speziell um
kulturelle Stätten kümmert. Weiterhin
stehen die Unterstützung für Betreiber
im Bereich Sicherheit, die Schaffung
neuer Online-Angebote für Mitglieder
sowie die Fortsetzung der alle drei Jahre
stattfindenden Verhandlungen mit den
Sozialpartnern des Verbandes auf dem
Plan. (FM)
www.snelac.com

French Leisure
Activity Operators
Recently Met in Poitiers
This past May 16th and 17th the
members of SNELAC (Syndicat
National des Espaces de Loisirs et
Attractions), the most important

amusement industry
advocacy group in
France representing
almost 500 leisure
businesses, convened
for their annual
General Meeting at
Futuroscope in the city
of Poitiers. Just under
400 representatives of
amusement and water
parks and zoos, FECs,
museums and historic
sites, including the
most important players
in the industry, heeded the trade
association's call to the meeting.
During the General Meeting the
association informed the participants
about scheduled projects and objectives
for the time period covering 2017 to
2019. These include in particular the
establishment of a department dedicated
to organizing events, such as the
association's annual workshop which
brought together 70 manufacturers and
partners this year. Another important
goal is the creation of an advisory post
for amusement project initiators which
is to be set up in partnership with an
affiliated investment bank.
In order to achieve a more broadbased national presence the SNELAC
will additionally increase its focus
on the recruitment of new members
in the future. It also plans to appoint
a committee dedicated especially to
looking after cultural sites. Other
planned measures include support
for operators on matters of safety, the
creation of new online services for
members and the continuation of the
negotiations with the association's
social partners which are held every
three years.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 4-2017"