< Seite 42
Seite 44 >

Seite 43

EuroAmusement Professional 4-2017

Seite 43 EuroAmusement Professional 4-2017Parks

Vom zentralen Hub erreichen die Besucher ab jetzt auch das Ferrari Land.

,,Racing Legends" hingegen widmet sich
der großen Rennfahrertradition von Ferrari. In einem Omnimax-Kuppelkino
stehen auf insgesamt drei Ebenen mehrere als Rennwagen thematisierte Bewegungsplattformen von Simworx in Form
von Hexapods bereit. Der Film zeigt eine
Abfolge von Ausschnitten verschiedener bekannter Rennstrecken sowie einen
Ausblick, wie Rennfahren in der Zukunft
aussehen könnte. Den wildesten Eindruck macht dabei, ganz wie in der Realität, die ,,Nordschleife" (Nürburgring).
Ein wenig überraschend ist, dass der
Hauptfilm die in der Preshow erzählte
Geschichte nicht weiter erzählt, sondern
ein Perspektivwechsel erfolgt. Erst wird
den Besuchern das Gefühl vermittelt, sie
würden als Rennfahrer voluntieren und
müssten ihr Können vor den FerrariProfis beweisen, doch dann werden nur
noch Rennstrecken vorgestellt und das
Fahren als passives Erlebnis vermittelt.

Direkt angrenzend an das Hauptgebäude befindet sich die italienisch gestaltete Passage, welche die Optik bekannter
Gebäude aufgreift. Unter anderem lassen
sich der Markusturm zu Venedig und
das römische Colosseum erkennen. Eine
Funktion haben diese nicht, sie dienen
nur dem Ambiente und kaschieren die
Rückseite des Simulatorgebäudes. Die
Gebäude auf der anderen Seite des Weges beherbergen unter anderem ein gutes
italienisches Restaurant, den Souvenirshop sowie einen Raum mit aufwändigen
Rennsimulatoren (von Marti & Nelly),
welche gegen Aufpreis genutzt werden

können und ein authentisches
Computerspielerlebnis in Form
eines Autorennens bieten. Für
Kinder stehen ein Speedway
von Zamperla namens ,,Junior Championship" und eine
Spielstruktur (von WhiteWater
West) bereit. Die ganze Familie
hingegen wird beim ,,Pit Stop
Record" (Reifenwechseln auf
Zeit wie bei Formel 1-Rennen)
und der ,,Ferrari Land Gallery" angesprochen. Diese bringt
den Besuchern anhand von
Multimediapräsentationen und
ausgestellten Fahrzeugen die
Historie Ferraris näher. (Fotografiert werden darf in der Ausstellung nicht, stattdessen wird
den Gästen die Möglichkeit
geboten, sich in einem Ferrari fotografieren zu lassen und
das Foto zu erwerben.) Einige
weitere Ferraris sind im Park
verteilt und können von den
Gästen aus der Ferne bewundert werden.

Die unumstrittene Hauptattraktion des Ferrari Landes und
zugleich das neue Wahrzeichen
von Salou ist der 112 Meter hohe
Launch Coaster von Intamin.
,,Red Force" ist somit größentechnisch zwischen ,,Stealth" im

Red Force ­ der 112 Meter hohe Launch Coaster ­ setzt ein
neues Landmark und zieht die Thrillseeker aus aller Welt an.

Das Ferrari Experience beherbergt zwei Simulator-Attraktionen: ,,Racing Legends" und ,,Flying Dreams" erreichen die
Besucher über dieses ,,Tor".

Im Ferrari-Simulator können sich
die kleinen und großen Motorsportfans ausprobieren.
EuroAmusement Professional 4/2017 43

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 4-2017"