< Seite 89
Seite 91 >

Seite 90

EuroAmusement Professional 4-2017

Seite 90 EuroAmusement Professional 4-2017WaterParks

In den insgesamt
drei Cones der
neuen TritonRutsche schaukeln
die Badegäste
mehrmals von links
nach rechts.

Wohlbehalten zurück: Die rund 160 Meter lange Strecke der
,,Triton" endet in einem Flachwasser-Landebecken.

Triton:

Extra für Kinder: Die ,,Playa", die im Laufe des Jahres fertiggestellt werden soll, wird
zahlreiche Wasserspiele für die jüngste Zielgruppe bereithalten.

Die Cone-Wasserrutsche
im Tikibad Duinrell

des sieben Meter langen Auslaufs ist die
neue Attraktion 162,9 Meter lang und damit die längste Rutsche der Niederlande.

Das Tikibad im niederländischen Freizeit- und Ferienpark Duinrell in Wassenaar gilt als Rutschen-Mekka. Bereits
im Jahr 1984 wurde der parkeigene
Wasserpark eröffnet und seitdem immer
weiter ausgebaut. Wahre Klassiker wie
die berühmte Trichterrutsche ,,Cycloon"
oder die steile Turborutsche ,,Flits" verhalfen dem Tikibad, welches zeitweise
als das größte Rutschenparadies Europas galt, auch weit über die Landesgrenzen hinaus zu Bekanntheit. Die Zahlen
sprechen für sich: Rund 700.000 Menschen besuchen das Tikibad jährlich!

Die Rutsche, die den Namen ,,Triton"
erhielt, startet vom obersten Stockwerk
der Rutschenanlage. Sitzend im Doppelreifen rutschen die Gäste durch eine
hauptsächlich blau-transluzente Röhre.
Insgesamt dreimal wird die Rutschpartie von den sogenannten Cones, also
kleinen schräggestellten Trichtern, unterbrochen. Dort schwingen die Rutschenden mehrmals links und rechts die
Wände hinauf. In den Trichtern sorgen
bei Dunkelheit bunte Lichteffekte für
Stimmung ­ weitere Spezial-Effekte
bietet die Rutschbahn jedoch nicht. Die
Fahrt endet in einem eigenen Flachwasserauslauf, welcher im Vergleich
zu den Landebecken der anderen Reifenrutschen leicht erhöht liegt. Dadurch
kommt Triton auf eine Höhendifferenz
von 14,5 Metern.

Seit dem 1. Mai 2017 ist das Tikibad um
eine neue Attraktion reicher. Der bestehende Rutschenpark wurde um eine
Trichter-Reifenrutsche vom Typ Crazy
Cones (Van Egdom) ergänzt. Inklusive
90 EuroAmusement Professional 4/2017

Seit 2010 ist Triton die erste große Rutschenneuheit im Tikibad. Damals wurde mit der ,,X-Stream" die landesweit
erste Turborutsche mit vollautomatischem Fallklappenstart und gläsernem
Röhrenabschnitt in Betrieb genommen.
Zusätzlich zur neuen Rutsche ist für
Mitte 2017 außerdem die Fertigstellung
eines großzügigen Kinderbereichs vorgesehen. Die rund 1.000 Quadratmeter
große ,,Playa" wird eine vielseitige Wasserspielstruktur von Van Egdom bieten.
Neben Wasserspielen wie einem großen
Kippeimer wird auch der Rutschenspaß
nicht zu kurz kommen: Extra für die
jüngsten Gäste zwischen vier und zwölf
Jahren werden verschiedene Röhrenrutschen, eine Multislide und sogar eine
weitere Cone-Rutsche (,,Body Cone")
in das Areal integriert. Ein eigener
Planschbereich für Babys und Kleinkinder rundet das familienfreundliche
Angebot ab.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 4-2017"