< Seite 67
Seite 69 >

Seite 68

EuroAmusement Professional 6-2017-Leseprobe

Seite 68 EuroAmusement Professional 6-2017-LeseprobeTechnologie

ERRATIC® Ride:
ein neues
Konzept für
Darkrides
Nachdem das belgische Unternehmen
Alterface Projects erst Mitte des Jahres
mit seinem ,,Spinning Interactive Dark
Ride" eine Weiterentwicklung seines vor
Jahren vorgestellten ,,Rotating Theaters",
inklusive der neuen IP-Marke ,,Popcorn
Revenge®" präsentiert hatte (vgl. EAPNews v. 12.6.17), sorgte der Anbieter in
Berlin mit einem weiteren neuen Darkride-Konzept für Aufsehen. Die auf den
Namen ,,Erratic® Ride" getaufte Attraktion, die in Zusammenarbeit mit ETF Ride
Systems entwickelt wurde, soll laut Alterface den ,,bislang ersten nicht-linearen
interaktiven Ride" darstellen.
Anstelle einer sich drehenden Plattform,
die die Gäste in den Gondeln vor die jeweils nächste Leinwand befördert, kommen bei dem neuen Konzept mehrere
dynamische Fahrzeuge ­ die schienenlosen Multi Mover von ETF ­ zum Einsatz, die sich durch die verschiedenen
Räume von Szene zu Szene bewegen
können, ohne dabei eine feste Abfolge
einhalten zu müssen. Eine Besonderheit
dabei sei der nicht vorhersehbare Verlauf
der Strecke, auf den auch der gewählte
Produktname (erratic = Dt. unberechenbar) zurückzuführen ist.
Wie Benoit Cornet, Gründer und CEO
von Alterface, im Gespräch erklärte,
habe man nach einer Lösung gesucht,
bei der die Fahrgäste während der gesamten Fahrt unterhalten werden und es
keine Brüche durch Pausen gäbe, in denen die Wagen vor die nächste Leinwand
fahren. Das Ziel sei, die Übergänge genauso spannend und interessant wie die
Filmszenen selbst zu gestalten. Dabei
stehen der Besucher selbst und das Erlebnis im Vordergrund.
Um das Erlebnis hinsichtlich Interaktivität auf eine noch höhere Ebene zu setzen,
können die Fahrgäste den ,,Spielverlauf"
durch ihre Rangfolge (z.B. durch die erreichten Punkte bei einem Shooting-System) und ihre persönlichen Präferenzen
124 EuroAmusement Professional 6/2017

Das Multi MoverFahrsystem von ETF
ist ein wichtiges Element
des neuen Erratic ®
Ride-Konzeptes.

Während der EAS stellte Alterface sein
neues Konzept eines dynamischen interaktiven
Mixed-Media-Darkrides vor.

beeinflussen. Gleichzeitig komme das
Ride-Konzept auch ganz ohne ShootingSystem aus, betont der Entwickler. Mit
einer Grundfläche von 300 Quadratmetern sei das kompakte Darkride-System
vor allem für Anlagen mit eingeschränkten Platzverhältnissen geeignet.
Seinen ersten Kunden für den neuen Erratic® Ride hat das Unternehmen bereits
gefunden: Im Freizeitpark Walibi Belgium wird 2019 der erste Darkride dieser
Art mit dem Popcorn-Thema eröffnen.

Erratic® Ride:
A New Concept For
Dark Rides
After Belgian company Alterface
Projects had presented its new "Spinning
Interactive Dark Ride" solution, based
on its ,,Rotating Theatre" concept
introduced some years ago, and
including the new IP brand "Popcorn
Revenge®" in the middle of this year
(see EAP news from 12 June 2017), the
supplier made a splash in Berlin with
yet another dark ride concept. Named
"Erratic® Ride," this attraction was
developed in collaboration with ETF
Ride Systems and represents the "first
non-linear interactive ride," according
to Alterface.
Instead of a spinning platform that
transports the guests in gondolas from
one screen to the next, this new concept

uses multiple dynamic vehicles ­ the
trackless Multi Mover from ETF ­
which can move from scene to scene
in different rooms without having to
follow a set sequence. One feature here
is that one cannot foresee the sequence
of events, the reason that `erratic' was
chosen as the product name.
In a discussion with Benoit Cornet,
founder and CEO of Alterface, he
explained that they were seeking
a solution that entertained riders
throughout the entire ride ­ without
any pauses during which the vehicles
move on to the next screen. The goal
was to design the transitions to be as
exciting and interesting as the film
scenes themselves. As such, both the
visitors themselves and the experience
are the focus.
To elevate the interactive experience,
riders can influence the "game
sequence" through their rankings
(e.g., through the number of points
they reach with a shooting system)
and personal preferences. At the same
time, the ride concept doesn't need a
shooting system at all, emphasises the
developers. Taking up just 300 square
metres, this compact dark ride system
is suited primarily for venues with
limited space.
The company has already found its first
customer for the new ERRATIC ® ride:
the first dark ride of this type will open
at the Walibi Belgium amusement park
in 2019 with the popcorn theme.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 6-2017-Leseprobe"