< Seite 23
Seite 25 >

Seite 24

EuroAmusement Professional 2-2018-Leseprobe

Seite 24 EuroAmusement Professional 2-2018-LeseprobeWaterParks

Coral Reef Waterworld
mit fünf neuen Rutschen
Im Herbst 2017 konnte der generalüberholte Indoor-Wasserpark
Coral Reef Waterworld in Bracknell wiedereröffnet werden.
Das vom Bracknell Forest Council betriebene Freizeitbad liegt
westlich von London und zieht damit Gäste nicht nur aus der
Metropolregion der britischen Hauptstadt an. Eröffnet wurde
die Badeanlage bereits im Oktober 1989. Nun wurden rund 13
Mio. Pfund (ca. 14,8 Mio. Euro) investiert, um zahlreiche dringend notwendige Arbeiten durchführen zu können ­ seit 2015
war die Anlage daher geschlossen. Ein großer Teil der Investitionssumme floss in die Erneuerung der Dachkonstruktion.
Weitere Arbeiten umfassten ein Facelift der Gastronomieangebote sowie eine Renovierung des Umkleide- und Sanitärbereichs. Auch der exklusiv für Erwachsene zugängliche
Wellness-Bereich namens ,,Coral Spa" wurde umfangreich
saniert. Hier können die erholungsuchenden Gäste nun mehrere Saunen, ein Dampfbad sowie kalte und warme Entspannungsbecken genießen. In den Bereichen Umkleiden und
Saunawelt wurden u.a. über 50 LED-Downlights der Marke
EVA Optic installiert.

Attraktionen Made in Holland
Die wahrscheinlich prominenteste Neuheit im Bad ist der neue
Rutschenturm. Bislang bot der Wasserpark drei Rutschen, welche sogar einen gewissen Kultstatus genießen konnten, stammte die Anlage doch vom ,,legendären" Hersteller PPK Promoplast. Der in die Jahre gekommene Tower wurde nun jedoch
zurückgebaut und durch eine neue Anlage ersetzt, welche mit
insgesamt fünf farbenfrohen ,,Giant Waterslides" ausgestattet
ist. Alle fünf Rutschen stammen von dem niederländischen Fabrikanten Van Egdom, der mittlerweile bereits auf zahlreiche
Projekte in UK, u.a. für Center Parcs, verweisen kann.
Die schnellste unter den neuen Attraktionen dürfte die Turborutsche ,,The Cannon" sein. Die 67 Meter lange, dunkelrote Röhre
vom Typ Tube 800 führt in einer steilen und sehr rasanten Spira50 EuroAmusement Professional 2/2018

Besondere Eyecatcher im farbenprächtigen
Angebot sind die pinke Trichterrutsche
,,Poseidon's Peril" und die beiden Cone-Elemente
der Rutsche ,,Maelstrom", in der die Gäste
interaktive Projektionen erleben.

le abwärts. Tageslichteffekte verstärken das Geschwindigkeitsempfinden, zusätzlich wartet die Rutschbahn mit einer Zeit- und
Geschwindigkeitsmessung auf.
Als eher familienfreundlich kann die Bodyslide ,,Aqua Splash"
bewertet werden. Diese klassische Röhrenrutsche bietet bunte
LED-Lichteffekte, welche am Start ausgewählt werden können ­ acht verschiedene Effektprogramme stehen zur Wahl. Die
Tube 1.200 ist außerdem mit dem Aqua-Smash-System ausgestattet: Während der Rutschpartie gilt es, möglichst viele leuchtende Touch-Points zu berühren und somit Punkte zu sammeln.
Anders als die anderen Rutschen endet Aqua Splash mit einem
so genannten Plumpsauslauf in einem großen Landebecken.

Interaktive Reifenrutschen mit
Wiederholungsfaktor
Abgesehen von den beiden Körperrutschen wurde die Anlage
außerdem mit drei Reifenrutschen bestückt, welche allesamt
ebenfalls die Möglichkeit einer interaktiven Effektauswahl
am Start bieten. Somit ergeben sich unzählige verschiedene
Möglichkeiten, die Rutschen zu nutzen. Bei ,,Poseidon's Peril"
handelt es sich um eine Trichterrutsche vom Typ Super Crater, welche mit Rutschreifen befahren wird und die Fahrt in
die Tiefsee simulieren soll. Die Bahn beginnt mit einer langen
und steilen Geraden mit konstantem Gefälle, das mit rotierenden Lauflichteffekten illuminiert wird. Nach dieser stetigen
Beschleunigung fahren die Gäste mit hoher Geschwindigkeit
in eine enge Rechtskurve ein, welche in den großen, überdachten Trichter führt. Die von innen weiße Bowl wird mit
Projektionseffekten zum Leben erweckt ­ das Thema der Projektion orientiert sich an dem am Start gewählten Programm.
Nach einigen Runden Rotation im Trichter gelangt man zur
Mitte der Schüssel und verlässt diese durch eine weitere Röhre, welche die Gäste sicher auf Bodenniveau zurückbringt.
Die Länge der Rutsche beträgt rund 90 Meter.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 2-2018-Leseprobe"