< Seite 27
Seite 29 >

Seite 28

EuroAmusement Professional 1-2019-Leseprobe

Seite 28 EuroAmusement Professional 1-2019-LeseprobeEdutainment

Das Chocoversum by Hachez

Hamburgs Schokoladenseite
Ist ganz undifferenziert vom Schokoladenmuseum die Rede, dann haben wohl
die meisten Deutschen zuerst das Schokoladenmuseum am Kölner Rheinufer
vor Augen, das 2018 medial lautstark
sein 25-jähriges Bestehen feierte. Echte Schoko-Fans ­ und nicht nur die
,,Nordlichter" ­ haben aber seit inzwischen acht Jahren und ganz sicher seit
März 2016 auch das Chocoversum in der
Hamburger Speicherstadt im Sinn und
,,auf der Zunge" ...
Im Jahr 2011 beschlossen Wolf KroppBüttner von Hachez und Frank MüllerWagner von der Erlebniskontor GmbH
die Exponate einer ursprünglich von
Hachez entwickelten Schokoladenausstellung, die im Bremer Universum gezeigt wurde, für eine Dauerausstellung
nach Hamburg zu holen. Aus dieser Allianz eines Schokoladen-Profis und ei-

nes fachkundigen Experten für Ausstellungsdesign entwickelte sich eine ,,süße
Erfolgsgeschichte" im wahrsten Sinne
des Wortes, die heute in der Hamburger
Speicherstadt immer größere Besucherscharen anzieht.
Seit 2016 erstrahlt das Chocoversum by
Hachez in neuem Glanz: Die Dauerausstellung wurde auf einer Fläche von 850
Quadratmetern in großen Teilen umgestaltet und hat neben einem frischen Design einige Exponat-Highlights zu den
bestehenden Elementen hinzugewonnen. Für Konzeptentwicklung, Ausstellungsdesign, Szenografie und Realisierung wurde die Erlebniskontor GmbH
von der Hachez Chocoversum GmbH
beauftragt.
Besonders beliebt ist heute der am Beginn jeder Tour stehende Schokoladenbrunnen, der ­ mit 90 Kilogramm flüssiger Schokolade
einer der weltweit größten
­ sofort alle Sinne berührt.
Vom Kakao-Anbau, von der
Kakaobohne bis zur fertigen
Schokoladentafel können die
Besucher sämtliche Produktionsschritte der Schokoladenherstellung, die zum Teil
an historischen Maschinen
vorgeführt werden, erleben.
Am Beginn der Tour steht die
unterhaltsame Wissensvermittlung
über die Herkunft und Beschaffenheit der Kakaofrucht.

48 EuroAmusement Professional 1/2019

Wie und woher kommen
die Kakaobohnen
überhaupt zu uns? Im
,,Hafen" erfahren die
Besucher mehr dazu.

Auf ihrem Weg durch die Ausstellung
bietet sich den Gästen nun noch mehr
Gelegenheit zum Selberhandanlegen
und Verkosten der Schokolade. Jeder
Besucher wird in einer 90-minütigen
Führung durch die Ausstellung begleitet und kreiert als Highlight seine eigene
Tafel Schokolade in der neu designten
Schokowerkstatt. Ein zusätzlich geschaffener ,,Schokotraum"-Raum kann
darüber hinaus für Veranstaltungen gemietet werden.
Wer die Tour bucht, startet in Gruppe mit
einem Guide in einem festgeschriebenen
Zeitfenster den Erlebnisrundgang. Was
das Chocoversum aber zu einem einzigartigen und eindrucksvollen Erlebnis
werden lässt, ist mehr als die Summe
seiner Exponate. Wir sprachen mit Stephanie Schaub, der Geschäftsführerin
des Chocoversums in Hamburg. (PP)
www.chocoversum.de

The choccy side of
Hamburg
When we talk about chocolate museums,
most people in Germany probably think
first of the Schokoladenmuseum on the
banks of the Rhine in Cologne, which
in 2018 celebrated its 25th anniversary
with a considerable media fanfare.
However, real chocolate fans ­ and not
just those from northern Germany ­ will

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 1-2019-Leseprobe"