< Seite 23
Seite 25 >

Seite 24

EuroAmusement Professional-3-2019-Leseprobe

Seite 24 EuroAmusement Professional-3-2019-LeseprobeParks

Vorsicht bissig!

Das Zugdesign
ist besonders
edel.

Copperhead Strike im Carowinds Park
,,2019 wird für uns auf alle Fälle die fantastischste Saison aller Zeiten und die
großartigste unserer bisherigen Parkgeschichte", kündigte John Taylor, Vice
President Marketing & Sales des zur Cedar Fair Entertainment Company gehörenden Freizeitparks Carowinds, schon
mehrere Monate vor Saisonstart an. Carowinds ­ ein Freizeitpark, der auf rund
160 Hektar Fläche schon bislang mehr
als 60 Attraktionen, Fahrgeschäfte und
Shows und einen über zehn Hektar großen Wasserpark zu bieten hat ­ liegt auf
der Grenze der beiden US-Bundesstaaten North und South Carolina. Mit dem
Double Launch Coaster ,,Copperhead
Strike" von Mack Rides, der allein fünf
Inversionen bietet, hat erneut eine einzigartige Großachterbahn in Carowinds
Einzug gehalten.
Die Region um Charlotte, wo sich
Carowinds befindet, zählt als die am
schnellsten wachsende Metropolregion
der USA, nachdem ihre Bevölkerungszahl in den zurückliegenden 15 Jahren
um ca. 900.000 Menschen auf insgesamt
rund 2,5 Mio. gewachsen ist. Doch der
Charme eines Lebens am Rande der
Blue Ridge Mountains wird von der weiten Natur des waldreichen Gebirgszuges
geprägt. ,,Life is old there, older than
the trees" schwärmte auch John Denver
1971 in seinem Country-Song ,,Country
36 EuroAmusement Professional 3/2019

Roads, Take Me Home" von dem idyllischen Flair der Blue Ridge Mountains.
Auch Carowinds greift auf diese emotionale Beziehung zurück und gibt seinem neuesten, rund drei Hektar großen,
Themenbereich den Namen ,,Blue Ridge
Junction", dessen Hauptattraktion der
neue Double Launch Coaster von Mack
Rides ist.
Der Storyline zufolge begeben sich die
Fahrgäste auf die Suche nach einem gut
gehüteten Geheimnis: den Zutaten von
Oma Byrds allseits beliebter und preisgekrönter Marmelade. Auf dem Weg zu
Oma Byrds alter Farm geht es dabei mit
dem als Coupé aus den 1930er Jahren gestalteten Zug direkt aus dem Stationsgebäude hinaus in eine langsam durchfahrene Inversion in Form einer Jojo Roll mit
spürbarer Hangtime. Nach der folgenden
180 Grad-Kurve gelangen die Abenteurer
dann in die Scheune der alten Farm, um
die herum es vor bissigen Kupferkopfbzw. Mokassinschlangen (so genannten
Copperheads) offenbar nur so wimmelt.
Hier ­ so heißt es ­ wird Oma Byrds bekannte Marmelade in großen kupfernen
Bottichen hergestellt. Doch anscheinend
nicht nur die, denn die alte Dame experimentiert dort auch an einer weit geheimnisvolleren und gefährlicheren Rezeptur
mit viel Biss, von der besser nie jemand
etwas erfahren sollte. Und bevor es rich-

tig Ärger gibt, beschleunigen die Fahrgäste mit dem ,,Fluchtfahrzeug" wie von
einer Schlange gebissen aus dem Stand
innerhalb von 2,5 Sekunden mit bis zu
67 km/h aus der Scheune hinaus auf das
umliegende Ackerland.
Nach diesem Katapultstart schießt die
Bahn geradewegs in und durch einen
nahezu kreisrunden Looping und über
einen kleinen intensiven Airtime-Hügel
in einen Korkenzieher als bereits dritte
Inversion. Dieser folgen nach ein paar
Kurven und Umschwüngen zwei weitere kleinere Airtime-Hügel mit einer
auffälligen Funktion: Nicht wie üblich
über eine gerade Strecke, sondern über
den hinteren dieser beiden Hügel erfolgt
dann hier der zweite LSM-Launch ­ eine
Besonderheit der Bahn, die man bisher
nur von den PowerSplash-Modellen von
Mack Rides (z.B. ,,Pulsar" in Walibi Belgium) kannte, und die nun erstmals auch
auf einem klassischen geschlossenen
Launch Coaster von Mack zu erleben
ist. Dieser zweite ,,Biss" beschleunigt
den Zug in zwei Sekunden von 56 auf
die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h
und dann mit einem Double-Up hinauf
in einen Inverted Top-Hat, unter dem die
Abenteurer im mit bis zu 24,3 Metern
höchsten Teil der Strecke erneut Hangtime zu spüren bekommen.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional-3-2019-Leseprobe"