< Seite 39
Seite 41 >

Seite 40

EuroAmusement Professional-3-2019-Leseprobe

Seite 40 EuroAmusement Professional-3-2019-LeseprobeBusinessReport

20 Jahre Triotech:

Creators of Fun
Das mit Hauptsitz in Montréal/Kanada
operierende Unternehmen Triotech gehört zu den Marktführern im Bereich
medienbasierter Attraktionen. Was vor
einigen Jahren mit münzbetriebenen
Simulatoren für Arcade-Hallen begann,
hat sich über interaktive 3D-Kinos und
Darkrides bis hin zu Flying Theater-,
VR-Maze- und Walk-Through-Anlagen
für Freizeit- und Themenparks, Family
Entertainment Center (FEC), IndoorParks und Kreuzfahrtschiffe entwickelt. In weltweit über 60 Ländern sind
mittlerweile mehr als 350 Triotech-Attraktionen zu finden.

,,Trio" steht für: Hardware,
Software & Content
Als Spezialist für Unterhaltungsmedien
führt der Anbieter Hardware, Software
und Medieninhalte zusammen, um diese
drei Komponenten ­ von der Konzeption bis zur Installation ­ im Gesamtpaket
schlüsselfertig zu liefern. Nicht nur große Player wie Universal oder Merlin Entertainments konnte Triotech bereits mit
72 EuroAmusement Professional 3/2019

seinen kreativen Lösungen überzeugen.
Immer wieder setzen auch kleine (familiengeführte) Betriebe wie der Steinwasen-Park in Bayern, das Fort Fun Abenteuerland in Nordrhein-Westfalen oder
der Fun Park Biograd in Kroatien auf
die Produktpalette und das Know-how
des Unternehmens.
In diesem Jahr feiert Triotech sein
20-jähriges Bestehen. Auf die Frage, ob
Ernest Yale, Gründer, Präsident & CEO
von Triotech, rückblickend zufrieden
mit der Entwicklung seines Unternehmens sei, zeigt dieser sich im Gespräch
mit EAP positiv: ,,Ich bin sehr stolz auf
das, was wir bis hierhin erreicht haben.
Unsere Unternehmenskultur ist eine
sehr familiäre, bei uns geht es vor allem um die Menschen, die hier arbeiten.
Über allen Rides, kreativen Ideen oder
der ausgeklügelten Software stehen die
fähigen Menschen, mit denen ich mich
hier umgeben habe ­ das Beste, was mir
jemals passieren konnte. Bei uns geht es
nicht in erster Linie um das Finanzielle
­ natürlich ist Geld auch wichtig, doch
es steht nicht unbedingt im Vordergrund

Mit seinem ,,XD Dark Ride", einem
interaktiven 3D-Kino mit Motion Seats
und Laserpistolen, fand Triotech seinen
Einstieg in das Attractions Business.
Inzwischen hat sich das Produkt zum
weltweiten Verkaufsschlager entwickelt.

­, sondern vielmehr darum, kreativ zu
sein, eigene Ideen einzubringen und daraus gemeinsam etwas Einmaliges zu
kreieren, etwas, auf das man stolz sein
kann. Wir arbeiten hier mit sehr vielen
jungen Leuten zusammen, denen es einfach wichtig ist, Spaß an ihrer Arbeit
zu haben. Und ich denke, dies ist auch
einer der entscheidenden Faktoren, die
den Erfolg unseres Unternehmens ausmachen."

XD Dark Ride ebnet den Weg
in die Freizeitparkbranche
Bis vor circa fünf Jahren noch gehörte
Triotech zu den Underdogs der Freizeitparkbranche. Bis dahin hatte der Anbieter keine nennenswerten FreizeitparkProjekte abgewickelt. So richtig los ging
es erst 2014, mit der Lieferung eines
preisgekrönten interaktiven Darkrides
(einer Kombination aus Stahlachterbahn
und Themenfahrt mit 3D-Effekten und
Laserkanone) an den nördlich von Toronto gelegenen Freizeitpark Canada's
Wonderland, wo die Attraktion unter

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional-3-2019-Leseprobe"