< Seite 42
Seite 44 >

Seite 43

EuroAmusement Professional-3-2019-Leseprobe

Seite 43 EuroAmusement Professional-3-2019-LeseprobeBusinessReport
Ansatz für Videospieleentwickler und
Anbieter medienbasierter Attraktionen,
dazu beizutragen, Entwicklungen in eine
,richtige` Richtung zu lenken?
,,Seit mehr als 30 Jahren arbeiten Firmen
in unserer Branche an der Entwicklung
von Darkrides und medienbasierten
Attraktionen. Mit unserer HandgestenTechnologie bieten wir eine Alternative
zum klassischen ,Shooter`-Prinzip. Die
Gäste haben keine Laserkanone in der
Hand, sondern benutzen ihre Hände, um
durch bestimmte Bewegungen Effekte
auf der Leinwand zu erzeugen. Das Prinzip ist hierbei nicht grundlegend anders,
aber vielleicht ist es bereits ein Schritt
in eine andere Richtung. Derzeit arbeiten unsere Teams beispielsweise an der
Entwicklung neuer, edukativer Inhalte
für Besucherattraktionen", verrät Ernest
Yale.
,,Bei vielen Indoor-Parks ist es beispielsweise so, dass sie an den Wochenenden
große Besuchermassen anziehen, die
Gästezahlen wochentags allerdings eher
zu wünschen übrig lassen. Hierfür wollen wir Lösungen bieten. Unsere Medieninhalte können, wie bereits erwähnt,
flexibel angepasst werden. Somit ist es
möglich, abhängig von der Zielgruppe,
die angesprochen werden soll, Content
zu verändern. Wir denken dabei an Spiele mit lernbezogenen Inhalten, die sich
dann wochentags zum Beispiel speziell
an Schulklassen und Gruppen richten.
Inhalte, die auch für Einrichtungen wie
Museen und Science Center interessant
sind. Thematisch wollen wir uns einem

An den Heide Park lieferte der Anbieter
mit ,,Ghostbusters 5D" im Jahre 2017
eine interaktive Darkride-Attraktion in
Zusammenarbeit mit Zierer Rides.
Foto: Heide Park Resort

,Unterwasser`- bzw. MeeresarchäologieErlebnis widmen. Sicherlich hat es in
der Vergangenheit auch schon Beispiele
gegeben, bei denen es nicht funktioniert
hat, Spaß & Lerninhalte zusammenzubringen ­ man denke an die Attraktion
,Le 8e Continent` im französischen Futuroscope, die schon nach ein paar Jahren aufgrund des ausbleibenden Erfolgs
wieder geschlossen und schließlich ersetzt wurde. Ohne Kritik üben zu wollen,
die Herausforderung besteht darin, die
richtige Balance zwischen Unterhaltung
und Bildung zu finden, sonst ist das Erlebnis am Ende weder unterhaltsam noch
bildend. Dies ist auch ein Lernprozess
für uns", erläutert Yale seine Position.
Darüber hinaus arbeite der Anbieter aktuell an der Umsetzung seiner zweiten
,,Fear the Walking Dead Survival"-Attraktion, die erwartungsgemäß noch in
diesem Jahr in einem neuen Themenpark
auf Bali/Indonesien eröffnet werden soll.
Weitere Installationen seien bereits im
Gespräch. Zwei interaktive XD Dark Rides gehen dieses Jahr an die Tokyo Dome
City, einem Unterhaltungskomplex in
der japanischen Hauptstadt. Für das neue
Kreuzfahrtschiff ,,MSC Bellissima", das
Anfang März getauft wurde und demnächst das Mittelmeer kreuzen wird (vgl.
unser Kreuzfahrt-Special in EAP 1/2019),
lieferte das Unternehmen ein interaktives
Kino sowie ein VR-Maze. Triotech konnte bereits neun Schiffe der MSC-Flotte
mit seinen Attraktionen ausstatten.
Auf die Frage, warum sein Unternehmen
als die ,,Rebellen der Branche" bezeichnet wird, antwortet Geschäftsführer Ernest Yale mit einem Lächeln: ,,Weil wir
ein gut gehütetes Geheimnis der Branche
sind. Mit 20 Jahren ,auf dem Buckel`

sind wir doch noch recht jung unterwegs.
Und wie gesagt, innerhalb der Freizeitpark-Branche noch gar nicht so lange
ein Name. An dieser Stelle wollen wir
anknüpfen und die ,Marke Triotech` in
Zukunft noch bekannter machen bzw. für
mehr Sichtbarkeit der ,Creators of Fun`
sorgen ­ mit inspirierenden Ideen und
Lösungen für das Attractions Business.
Gleichzeitig ist es mir wichtig, dass wir
dabei bescheiden, selbstkritisch und innovativ bleiben ­ dann werden wir auch
künftig mit tollen Lösungen für Begeisterung und Erfolg sorgen." (JeW)
www.trio-tech.com

Triotech celebrates
20th anniversary

Creators of Fun
Based in Montréal, Canada, Triotech is
one of the market leaders in the field of
media-based attractions. What began
several years ago with coin-operated
simulators for amusement arcades has
evolved via interactive 3D cinemas and
dark rides to flying theatre, VR maze and
walk-through facilities for theme parks,
family entertainment centers (FECs),
indoor parks and cruise ships. More
than 350 Triotech attractions can now be
found in over 60 countries worldwide.

"Trio" stands for hardware,
software & content
As an entertainment media specialist, the
company combines hardware, software
and media content to deliver these
three components ­ from conception
EuroAmusement Professional 3/2019

77

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional-3-2019-Leseprobe"