< Seite 53
Seite 55 >

Seite 54

EuroAmusement Professional-4-2019-Leseprobe

Seite 54 EuroAmusement Professional-4-2019-LeseprobeFoto: NorthernLight

Edutainment

Ausstellungsarchitektur

Zwischen High-Tech,
Hands-On & ,,Out-of-Order"
Die Gestaltung von Besuchererlebnissen
ist nicht nur in Freizeit- und Themenparks
ein wichtiges Thema. Vor allem auch in
Museen und Ausstellungen, in Science
Centern und Markenwelten spielt der
richtige Mix zwischen einem lehrreichen
und gleichzeitig unterhaltsamen Angebot
eine große Rolle, um Besucher nachhaltig zu erreichen. Menschen für Themen wie Technik, Wissenschaft, Kunst,
Wirtschaft, Umwelt oder Geschichte im
Rahmen einer Ausstellung zu begeistern,
erfordert nicht nur ein durchdachtes Konzept, sondern auch eine authentische und
vor allem immer wieder erneut Neugier
weckende Umsetzung. Hinzu kommt
der nicht zu vernachlässigende Aspekt
der Aktualität/Innovation, den eine Aus-

Shawn McCoy, JRA

84 EuroAmusement Professional 4/2019

stellung garantieren muss, wenn sie sich
bestenfalls über viele Jahre wirtschaftlich tragen und Interesse bei (Wiederholungs-)Besuchern wecken soll.
Somit sollten Ausstellungen immer ,,auf
dem neuesten Stand" sein, nicht nur,
was den damit verbundenen technologischen Fortschritt und die Ausstattung
der Exponate betrifft. Auch inhaltliche
Anpassungen können im Laufe der Zeit
erforderlich sein. Auch sollte ein gesundes Verhältnis zwischen High-Techund ,,Hands-On"-Exponaten geschaffen
werden, damit für jeden Besucher etwas
dabei ist. Gleichzeitig muss dafür Sorge
getragen werden, dass trotz aller Innovationsfähigkeit und moderner Features

Marco Ruzza, Jora Vision

die Anzahl der Exponate, die zeitweise
,,Out-of-Order" sind, gering gehalten
wird bzw. Richtung null geht. Auch dieser Aspekt sollte von vorne herein in das
Investitionsbudget einkalkuliert werden.
Zu den äußerst gelungenen Beispielen der
Freizeitbranche in Sachen authentisches
Besuchererlebnis zählen u.a. das Chocoversum in Hamburg (s. EAP 1/2019), die
Creative City in Kerkrade/Niederlande
(vgl. EAP 1/2016) sowie die neue experimenta in Heilbronn (lesen Sie hierzu
unseren ausführlichen Bericht ab S. 92).
Über die besonderen Herausforderungen,
die Ausstellungsarchitektur und das
Gestalten von Besuchererlebnissen mit
sich bringen sowie die Daseinsberechtigung bzw. Zukunftsperspektiven von
Besucherattraktionen wie ,,Mitmach"Museen sprachen wir mit mehreren internationalen Design-, Gestaltungs- und
Architekturexperten aus der Freizeitindustrie, die auf den folgenden Seiten zu
Wort kommen sollen.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional-4-2019-Leseprobe"