< Seite 41
Seite 43 >

Seite 42

EuroAmusement Professional-3-2020-Leseprobe

Seite 42 EuroAmusement Professional-3-2020-Leseprobe© Deon Prins

Edutainment

Wie ein Flaggschiff ragt der
Neubau des Forums in der
historischen Altstadt.

Forum Groningen
Technik, Kunst und Entertainment unter einem Dach
Es ist nicht zu übersehen ­ das rund 45 Meter hohe futuristische Gebäude des Forums Groningen mit seinen ockerfarbenen Steinwänden und den großen Fensterfronten. Die
umliegenden Wohn- und Geschäftshäuser der rund 230.000
Einwohner zählenden Stadt wirken wie Miniaturbauten im
Vergleich zu der neuen Kunst- und Entertainment-Einrichtung
im historischen Stadtkern.
Gemeinsam mit der Stadt Groningen entwickelte das Amsterdamer Architekturbüro NL Architects den Entwurf für ein völlig neues Besuchererlebnis. Laut eigener Philosophie widmet
sich das Forum vor allem den Themen Aktualität & Gesellschaft, Technologie und populärer Bildkultur. Auf einer Fläche von rund 17.000 Quadratmetern, verteilt auf zehn Etagen,
bietet das Forum einen neuartigen Raum für internationale
Ausstellungen, Film- und Literaturfestivals, Debatten und
Talkshows, Kurse, Workshops sowie Lesungen.

Bereits in der Tiefgarage des Gebäudes werden Besucher von
bewundernswerten Kunstobjekten empfangen ­ die rund 20
Meter lange LED-Skulptur ,,Wirbel" der niederländischen
Künstlerin Nicky Assmann windet sich ästhetisch durch den
Zwischenraum der einzelnen Park-Etagen und ist für die Besucher schon während der Ankunft ein Blickfang.
Neben der Kunst spielt auch Entertainment eine wichtige Rolle. So wurden in dem Gebäude mehrere Kinosäle eingerichtet,
die sowohl aktuelle Blockbuster als auch Klassiker wie z.B.
,,Metropolis" im Programm haben. In den Sommermonaten
können Gäste des Forums des Weiteren einen Freiluft-Kinoabend erleben. Hierzu wurden auf dem Dach des Gebäudes
eine Kinoleinwand und mehrere Sitzreihen montiert, die an
trockenen warmen Tagen ein einzigartiges Kinoerlebnis ermöglichen.

© Lois van Baarle

© NorthernLight

Es ist schwer einen Begriff zu finden, der alle Facetten dieser Einrichtung vereint ­ auch für die Designer von NL Ar-

chitects ist das Forum nur schwer zu definieren: ,,Das Forum
Groningen ist ein öffentlicher Ort in neuem Stil. Es ist keine
Bibliothek, kein Museum, kein Kino, sondern ein Raum, in
dem die traditionellen Grenzen zwischen diesen Angeboten
wegfallen."

70 EuroAmusement Professional 3/2020

An der Umsetzung und Gestaltung des
Gebäudes waren neben NL Architects
auch das Einrichtungskollektiv deMunnik-deJong-Steinhauser und das Architekturbüro &Prast&Hooft beteiligt.
Letztere zeichneten vor allem für die
Bereiche der Filmsäle verantwortlich.
Der Bau des Forums ist Teil der Attraktivierungsstrategie der Stadt Groningen.
Alleine in das Projekt Forum Groningen
Die Sonderausstellung ,,World of
Loish" fasziniert mit liebevoller
Digital-Art.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional-3-2020-Leseprobe"