< Seite 27
Seite 29 >

Seite 28

EuroAmusement Professional-4-2020-Leseprobe

Seite 28 EuroAmusement Professional-4-2020-LeseprobeWaterParks

Die europäischen
Bäderbetriebe im Jahre 2019
... und in Zeiten von Corona

Badewelt Sinsheim

Die kompletten Bäderschließungen (nicht nur in Europa) sind
ebenfalls Teil des komplexen Lockdowns, mit dem sämtliche
Aktivitäten in den meisten Ländern von einem Moment zum
anderen zwangsweise abgeschaltet wurden. Zwar befindet sich
auch die Bäderbranche momentan gerade in einer ­ wenn auch
langsam voranschreitenden ­ Wiedereröffnungsphase. Die
zwischenzeitlichen wirtschaftlichen Verwerfungen in der gesamten Bäderbranche (und bekanntlich nicht nur dort) sind immens. Meldungen über erste Insolvenzen im Bäderbereich machen die Runde. Denjenigen Bädern, denen ein wirtschaftlich
erfolgreicher Reset gepaart mit einem entschlossenen Blick
nach vorn gelingt, haben fürs Erste vermutlich gewonnen.
Auf der Basis der von der European Waterpark Association (EWA), dem europäischen Qualitätsverband der Freizeitbäder
und Thermen, für das vergangene Jahr
erhobenen Branchendaten haben wir wie
jedes Jahr unseren Bäder-Report erstellt.
Angesichts des verordneten Breaks aufgrund Corona haben wir diskutiert, inwiefern eine Analyse des vorangegangenen
Jahres angesichts der jetzigen Situation
überhaupt sinnvoll ist. Letztendlich haben
wir beschlossen, eine auf weniger bzw.
andere Faktoren fokussierte Aufarbeitung
der vorliegenden Zahlen für 2019 vorzunehmen. Wir verzichten dabei weitgehend
auf weiterführende Ableitungen und Prognosen für die Zukunft ­ der derzeit tägliche Kampf der Verantwortlichen in den
Freizeitbädern und Thermen wie auch anderswo gilt momentan dem puren Überleben im Heute. Gleichzeitig verbieten sich
52 EuroAmusement Professional 4/2020

u.E. angesichts der oft prekären Situation verallgemeinernde
Ratschläge und Empfehlungen.
Doch nun zu den Fakten: Nahezu die Hälfte der Umfrageteilnehmer hatte im Jahre 2019 zwischen 150.000 und 250.000
Besuchern (ohne Schul- und Vereinsschwimmen). Weitere
reichlich 25 Prozent verzeichneten zwischen 250.000 und
350.000 Besuchern (vgl. Chart 1). Bereits diese beiden Segmente verdeutlichen die Zuordnung der Branche zum europäischen Mittelstand. Gerade der Mittelstand ist seit eh und
je Stütze jeder (einigermaßen) florierenden Wirtschaft ­ der
Mittelstand gilt als besonders fleißig, regional fest verankert
und treu gegenüber den Mitarbeitern. Zukunftsorientiert und

Wie viele Besucher (ohne Schul- und Vereinsschwimmen)
hatten Sie im Jahr 2019?

Chart 1

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional-4-2020-Leseprobe"