< Seite 13
Seite 15 >

Seite 14

EuroAmusement Professional 3-2010-Leseprobe

Seite 14 EuroAmusement Professional 3-2010-LeseprobeEAP-03-10-Umbruch-n:layout 05.05.10 8:52 Uhr Seite 18

Parks
Das Abenteuer beginnt und
die Züge rauschen durch
die Tiefen des Weltraums,
vorbei an spacigen
Thematisierungen.

Mehr als 30 Wagen
der Space Fantasy
Züge warteten in der
Produktionshalle von
Mack auf ihre
Auslieferung.

deln, in denen die
vier Personen Rücken an Rücken
sitzen, motorisch kontrolliert und er möglichen so einen freien Blick auf die
Thematisierung. Nach einer doppelten
Links-Rechts-Kombination bei frei drehender Gondel folgt ein längerer bodennaher Abschnitt. Dieser wird in geringer
Geschwindigkeit durchfahren und führt
an einem mit außerirdischen Lebensformen dekorierten Themenabschnitt vorbei, während in der Ferne große leuchtende Planeten zu sehen sind.
Nach der Abfahrt vom zweiten Lift folgt
ein tendenziell etwas ruhigerer Fahrabschnitt, bevor es zum dritten Lift geht.
Nun gilt es für die Fahrgäste, auch interaktiv einzugreifen: Die Solar-Shuttle
richten sich seitlich zur Fahrtrichtung
aus und es gilt, an den Videowänden
seitlich der Fahrbahn mittels Handbewegungen Sterne zu sammeln. Wenn die
Züge den Lift verlassen, beginnt der
intensivste Teil des Abenteuers: mitten
hinein in einen Asteroiden-Schauer zum
wilden Finale der Fahrt ­ hinein in die
Sonne!

Knapp vier Minuten dauert die bis zu
40 km/h schnelle Fahrt, und Universal
beweist dadurch einmal mehr, dass sich
eine Themenfahrt und eine Achterbahn
sehr wohl kombinieren lassen. Das dafür
nun auch noch ein Spinning Coaster eingesetzt werden kann, der jede Fahrt
anders erscheinen lässt, verdankt Universal den Ingenieuren der Firma Mack
Rides. Derartige, sowohl kontrolliert
wie auch frei drehende Achterbahngondeln werden derzeit von keinem anderen
Hersteller angeboten. Bei Space Fantasy
ist das Verhältnis zwischen frei drehenden und motorgesteuerten Drehungen
6:4. Als angenehm erweist sich somit
auch die Drehung der Gondel zur Fahrtrichtung kurz vor dem Lift, die nicht
manuell von außen, sondern durch den
Motor unter jeder Gondel geschieht.
Creative Director Chris Lauren und
David Morris als Art Director haben mit
,,Space Fantasy: The Ride" eine außergewöhnliche Attraktion ersonnen, bei
der schon Kinder ab 102 Zentimeter
Körpergröße mitfahren können, und die
dennoch auch Teenager und junge
Erwachsene anspricht. Lediglich dem
Motto ,,Ride The Movies" wird der Park
auch mit dieser Achterbahn untreu, was
allerdings keinen Einfluss auf den Zuspruch der Besucher hat: Am Eröffnungstag gab es Wartezeiten von mehr
als vier Stunden. Schon nächstes Jahr
liefert Mack Rides den nächsten Spinning Coaster aus: Der französische Freizeitpark LePal hat diesen bereits fest
eingeplant und sicherlich werden weitere Installationen nicht lange auf sich
warten lassen. (MH)
www.usj.co.jp/e/

Mittels Farbwechslern wird die architektonisch
beeindruckende Station immer wieder anders
illuminiert.

18 EuroAmusement Professional 3/2010

Universal Studios Japan Opens
a Spinning Coaster
Universal Studios Japan, opened in
Osaka in 2001, is presenting a new feature once again. In the construction of
"Space Fantasy: The Ride", after a
number of diversions Universal has fortunately returned to what made the
attractions at the film park special ­
elaborate thematic design.
Since there is a shortage of expansion
space at the park, the decision was made
to close the theme ride "E.T. Adventure"
and to use the hall, 6,400 square meters
in size and 19 meters high, for Space
Fantasy. The search for the perfect ride
system resulted in the selection of Mack
Rides. The spinning coaster has the
unusual ability to rotate both freely and
also to provide controlled rotations of
the gondolas. This is a feature that the
Universal designers can make the best
use of for "storytelling".
Large advertising spaces already
announce the attraction before one even
enters the park, and even the entrance
gate has been adorned with a "Space
Fantasy" sign. However, the few decorative planets on display in front of the
sand-colored studio building do little to
inspire a thematic atmosphere. But as
soon as one enters the building, it's
apparent that you've stepped into a different world. Smiling robots and various
pre-show rooms convey to the visitor

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 3-2010-Leseprobe"