< Seite 13
Seite 15 >

Seite 14

EuroAmusement Professional 4-2010-Leseprobe

Seite 14 EuroAmusement Professional 4-2010-LeseprobeEAP-04-10-Umbruch_layout 01.07.10 9:12 Uhr Seite 24

Parks

Menschenmassen wohin
das Auge reicht: Dank
Hochsaison und starker
Medienpräsenz ist der
neue Themenbereich
völlig überlaufen.

Harry Potter and the
Forbidden Journey
In der zauberhaften Welt des Harry Potter
Wie Walt Disney, der schon mit dem
ersten Disneyland die Erfolge seiner Filme in Freizeitparks multiplizierte, sind
auch in den Universal Parks erfolgreiche Kinofilme der Grundstein für den
Erfolg der weltweiten Freizeitparks.

J.K. Rowling, Autorin der Harry Potter-Bücher,
wurde von Mark Woodbury, President Universal
Creative, vor der Eröffnung durch das noch leere
Hogsmeade-Dorf geführt.

24 EuroAmusement Professional 4/2010

Einer der wenigen bisher nicht würdig in
einem Freizeitpark verwerteten Blockbuster waren die Harry Potter-Filme.
Bereits in den späten 90er Jahren präsentierte Universal der Buch-Autorin
J.K. Rowling ein Konzept für eine Effekt
geladene Bühnenshow zum Thema
Harry Potter. Rowling hatte die Lizenz
zur Verwertung der Rechte in einem
Freizeitpark zu dem Zeitpunkt allerdings
an einen Konzern verkauft, der jedoch
aus vertragsrechtlichen Gründen geheim
bleiben sollte. Universal war sich sicher,
dass Disney den Zuschlag bekommen
hatte und so gab Orlandos Universal
Präsident Bob Gualt 2003 bekannt, dass
man sich nun um die Lizenz von ,,Herr
der Ringe" bemühen würde. Obwohl es

angeblich (erst) 2006 einen Letter of
Intend gegeben haben soll, in dem Disney die Erlaubnis bekam, an einem Konzept für einen Harry Potter-Bereich zu
arbeiten, sickerte schon im Januar 2007
durch, dass Universal den Zuschlag zum
Bau einer Harry Potter-Welt bekommen
hatte. Nach Informationen von Entertainment-Blogger Jim Hill war Disney
in einer gewissen Art sogar froh, dass
die Zusammenarbeit mit Rowling nicht
weiter geführt wurde. Es wurde berichtet, dass die Anforderungen Rowlings
zum Schutz der Charaktere des Films
sehr streng waren und sie sehr genaue
Vorstellungen hatte, wie die Welt um
Harry Potter in einem Freizeitpark auszusehen hat: Es galt, die Atmosphäre der
Orte aus dem Film genau wieder zu
geben.
Doch nun war Universal am Zug und die
Herausforderung für Mark Woodbury,
Präsident von Universal Creative, umso
größer, Rowlings Wünsche zu erfüllen.

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 4-2010-Leseprobe"