< Seite 15
Seite 17 >

Seite 16

EuroAmusement Professional 6-2010-Leseprobe

Seite 16 EuroAmusement Professional 6-2010-LeseprobeEAP-06-10-Umbruch_layout 20.10.10 16:53 Uhr Seite 26

Bäder

M

it einer Gesamtfläche von 75.000
Quadratmetern und einem Investitionsvolumen von rund 115 Mio. Euro
erhält die neue Therme Wien die Bezeichnung ,,größte Stadttherme Europas" zu Recht. Auch die Gesamtwasserfläche von 3.856 Quadratmetern und die
26 Becken lassen auf eine beeindruckende Kapazität schließen. Die in
Wien-Oberlaa errichtete Anlage wurde
am 27. September eröffnet, nachdem im
Frühjahr dieses Jahres bereits der dazugehörige Gesundheitsbereich ,,Therme
Wien Med" in Betrieb genommen wurde
(wir berichteten in EAP, Heft 3/2010).
Eigentümer und Betreiber der Anlage ist
die VAMED Vitality World, die das Projekt gemeinsam mit der Wien Holding
GmbH sowie diversen Wiener Versicherungen und Banken finanzierte. Das
Stuttgarter Architektenbüro 4a-Architekten zeichnete für die Planung verantwortlich und gestaltete den Grundriss
der Therme wie den Verlauf eines Baches, wobei die verschiedenen Badbereiche wie Steine entlang des Wasserverlaufs angeordnet sind. Neben dem Erleben stehen in der Therme auch Ruhe und
Wellness im Vordergrund.
Die Gäste, die Wert auf klassische Körper- und Gesichtsbehandlungen, Haarund Styling-Angebote sowie revitalisierende Körperpflege legen, sind im
,,Stein der Schönheit" genau richtig.
Direkt neben dem Thermeneingang ist
dieser Bereich auch ohne Eintritt ins
Thermalbad zugänglich.
In der ,,Thermenlandschaft I", die sich
direkt hinter der Eingangshalle der Therme befindet, wird dem Badegast ein

Wien: Europas größte
Stadttherme eröffnet
300 Quadratmeter großes Becken mit
Whirlpool, Massagedüsen und Liegebereichen geboten. Mittels eines Durchschwimmkanals gelangt er in das ebenso
große Außenbecken. Im nordwestlichen
Teil dieser Thermenlandschaft finden
sich die Besucher im ,,Stein der Ruhe"
wieder. Drei verschiedene Becken, ein
Grottenbecken, ein Sprudelbecken mit
Massageliegen sowie ein ,,Becken der
Stille" sorgen für reichlich Relaxmöglichkeiten. Auch die ,,AlphaSphere"Liege von sha bietet Raum für Entspannung. Ein besonderes und bisher einzig-

Rechts i.B.
befinden
sich die
Sprungturmanlage und
der IndoorWasserspielpark.

26 EuroAmusement Professional 6/2010

artiges Angebot ist die mit einer gut sortierten Bibliothek ausgestattete ,,Feuerlounge", die in Zusammenarbeit mit
den Büchereien Wien und der Hauptbibliothek Wien den Thermengästen
literarische Schmankerl zur Verfügung
stellt.
Als Verbindungselement zwischen den
weiteren Bereichen schließt die ,,Thermenlandschaft II" mit ihren Liegebetten,
Wasserfällen, -speiern und -fontänen sowie Leuchtgräsern an. Ein über 300 Quadratmeter großes Thermalbecken mit
Massagedüsen und ein Durchschwimmkanal in ein ebenso großes Außenbecken
sind noch nicht alles. Der Außenbereich
bietet zudem ein Solebecken mit Unterwasser-Sound sowie ein Sportbecken.
Natürlich hat die Therme Wien auch im
Bereich ,,Action" vorgesorgt. Im ,,ErlebnisStein" gibt es mit Erlebnisbecken,
vier Wasserrutschen, einem Wildwasserkanal, Sprungtürmen und Wasserspielparks innen und außen jede Menge
Attraktionen für Abenteuerhungrige.
Ausgestattet wurde der Wasserspielbereich von der Wiener Firma Algebra mit
verschiedenen Wasserspielgeräten, darunter auch aus der ,,Wie-Spray"-Serie
des Wasserrutschenherstellers Wiegand

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 6-2010-Leseprobe"