< Seite 21
Seite 23 >

Seite 22

EuroAmusement Professional 5-2009-Leseprobe

Seite 22 EuroAmusement Professional 5-2009-LeseprobeEAP-05-09-Umbruch:layout 28.08.09 11:15 Uhr Seite 58

Bäder

Die AIDAdiva vor zwei Jahren
auf dem Weg zu ihrer
Schiffstaufe im Hamburger
Hafen.

Kreuzfahrtschiffe
Urlaubsdestinationen mit Wasserparks
ohne ,,festen Wohnsitz"

P

alma de Mallorca, ein lauer Frühlingsabend Anfang April:
Barbara Schöneberger moderiert die durch das deutsche
Top-Model Franziska Knuppe vollzogene Taufe der neuen
,,AIDA-luna" im Hafen von Palma de Mallorca, begleitet von
Auftritten des Weltklasse-Geigers David Garrett und den PopBands Pur und Marquess ... Nicht der einzige Event dieser
Art: Bereits zwei Jahre zuvor war die ,,AIDAdiva" ähnlich
spektakulär im Hamburger Hafen in Dienst gestellt worden,
dieses Jahr folgte an gleichem Ort das erste Schiff der TUI
Tochter ,,Mein Schiff", ein Joint Venture von TUI und dem
Branchenriesen Royal Carribean Cruises. Auch dabei war die
Prominenz reichlich vertreten und machte deutlich: Das
Geschäft mit Kreuzfahrtschiffen boomt.

,,Waterworks" nennt sich das immer
umfangreicher werdende Wasserspaßangebot auf den
zur Carnival-Gruppe
gehörenden Kreuzfahrtschiffen.

58 EuroAmusement Professional 5/2009

Der Traum vom Luxus
2008 haben knapp ein Prozent der deutschen Bevölkerung
eine Kreuzfahrt unternommen (eine Steigerung von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr), in Großbritannien ist der Anteil
doppelt so hoch, in den USA lag diese Quote bis vor kurzem
sogar bei vier Prozent ­ ein entsprechendes Potential scheint
also auch trotz der gegenwärtigen Krise durchaus vorhanden.
Obwohl die Gäste ­ insbesondere aus den USA ­ bereits
Zurückhaltung bei der Buchung dieses Reisetyps üben, wie
Spiegel online im Juni im Zusammenhang mit dem Baustopp
des neuen 250 Mio. Euro teuren ,,Traumschiffes" der Reederei
Deilmann meldete.
Doch woher rührt dieser Boom? Einer der Hauptgründe liegt
wohl im immer breiteren Angebot: Waren es vor ein paar Jahren noch die eher klassischen, auf den Luxusmarkt und die
ältere Klientel ausgerichteten Reisen, die den Markt dominierten, sind es heute hauptsächlich die sogenannten ,,Fun-Schiffe" mit allen erdenklichen Vergnügungsangeboten, die die
Massen ansprechen. Dabei gibt es auch für die klassischorientierten Gäste ein immer größeres Angebot: Mit Queen
Mary 2, dem ZDF-Traumschiff und dem einzigen mit fünf
Sternen plus vom ,,Berlitz Guide of Worldwide Cruises" als
bestes Kreuzfahrtschiff der Welt ausgezeichneten Schiff MS
Europa sind diejenigen bestens bedient, die Wert auf Etikette
und das Gala-Dinner mit dem Kapitän legen oder sich bei
einer Atlantik-Überquerung in Zeiten zurückversetzen lassen
wollen, als man lange Strecken noch per Schiff bereiste. Auch
Expeditionstouren in die Arktis oder andere weit entfernte
Regionen sind beliebt, doch den Durchbruch beim großen

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 5-2009-Leseprobe"