< Seite 13
Seite 15 >

Seite 14

EuroAmusement Professional 5-2009-Leseprobe

Seite 14 EuroAmusement Professional 5-2009-LeseprobeEAP-05-09-Umbruch:layout 28.08.09 9:34 Uhr Seite 18

Parks

fühlt frei sitzen, kommt tatsächlich
Fluggefühl auf; und zwar in einer Form,
die sowohl für den unerfahrenen Mitfahrer als auch für den weitgereisten Achterbahnfan spannend ist. Sich nicht festzuhalten erfordert tatsächlich eine tiefe
innere Überzeugung und in der Regel
auch mehrere Fahrten Übung, obwohl
sowohl das physikalische Empfinden als
auch der Fahrtablauf sehr sanft daher
kommen. Die Fahrt in den beiden Fahrgastträgern eines jeden der vier thematisch passend und mit jeweils anderem
Gesichtsausdruck als Kranich gestalteten Wagen fühlt sich aufgrund der bereits erwähnten unterschiedlichen Fahrwege jeweils anders an. Dieser Effekt
regt zu Mehrfachfahrten an. Zudem
bleibt festzuhalten, dass die Bahn auch
ohne all zu große Abfahrten den Spannungsbogen über die gesamte Fahrtdauer hochhalten kann. Bei ,,Tranan" kommt
erst am Ende mit der letzten überschwingenden Kurve das eigentliche
Highlight, bei dem die Gondeln noch
einmal stärker ins Schaukeln geraten.
Zusammen mit ,,Mumbo Jumbo" im
Flamingoland und dem ,,ring°racer" am
Nürburgring konnte S&S Worldwide in
diesem Jahr gleich drei Achterbahnen in
Europa platzieren, nachdem sich die
europäischen Kunden bislang nur mit
,,Tower Rides" und vereinzelt auch
,,Screaming Swings" (Liseberg und
Thorpe Park, letzterer verfügt darüber
hinaus über einen ,,Sky Swatter") eingedeckt hatten.

Die Ursprünge von S&S Worldwide
gehen auf das Jahr 1989 zurück, als sich
der Gründer Stan Checketts erstmals mit
Vergnügungsanlagen auseinander setzte.
Mit seiner Firma Sports Tower Inc. vertrieb er bis 1995 Bungee-Anlagen. 1993
kam als neues Business S&S Sports Inc.
hinzu. Diese nach Stan und seiner Frau
Sandy benannte Firma beschäftigte sich
mit dem Bau von Bungee-Trampolinen.
Am bekanntesten ist in Vergnügungspark-Kreisen jedoch der Anfang 1994
gegründete Zweig S&S Sports Power
geworden ­ vor allem aufgrund der auf
Luftdruckbasis angetriebenen ,,Space
Shots" und ,,Turbo Drops". Mit einem
ähnlichen Antrieb wurden auch die beiden Anfang des neuen Jahrtausends in
Freizeitparks aufgestellten ,,Thrust Air
Coaster" ausgestattet, die neue Maßstäbe in Sachen Beschleunigungsintensität
setzten.
Die Namensgeschichte setzte sich im
Jahr 2000 fort, als die Firmengruppe neu
strukturiert wurde. 2002 schließlich
wurde die in finanzielle Schwierigkeiten
geratene, weltweit vor allem durch den
Achterbahnbau bekannt gewordene Firma Arrow Dynamics übernommen, was
den kurzzeitig verwendeten Namen S&SArrow erklärt. Ebenfalls 2002 wechselte
Denise Dinn, ehemals Custom Coasters
International, zu S&S, so dass es naturgemäß zu einer verstärkten Entwicklung
im Bereich der Achterbahnen kam. Vier
Holzachterbahnen, weitere Launch Coaster und vor allem die ,,Screaming

Bis zu vier Wagen befinden sich gleichzeitig auf
der Strecke.

Squirrels" (der Prototyp steht als ,,Sequoia Adventure" im Gardaland) und
deren Weiterentwicklung ,,El Loco"
(Premiere als ,,Steel Hawg" in Indiana
Beach) sorgten für Aufmerksamkeit.
Inzwischen firmiert das gesamte Unternehmen unter dem Namen S&S Worldwide. Angesichts der schwächelnden
Parkindustrie in den USA konzentrierte
sich S&S für dieses Jahr verstärkt auf
Europa. Ein Schritt, der sich auszahlte:
Denn neben ,,Tranan" ­ dem Prototyp
des Free Fly Coasters ­ konnten, wie
bereits erwähnt, auch der ,,ring°racer"
(siehe unseren Sonderreport ab Seite 34)
sowie ein weiterer ,,El Loco" ­ der
,,Mumbo Jumbo" ­ nach Europa verkauft werden. (RL)
www.sommarland.se

Tranan ­ The Crane
Skara Sommarland in Sweden installed
a rollercoaster prototype for the start of
this season, which not only picks up on
the subject of flying in its design, but
also impresses with a novel, freestyle
riding experience.

Die Fahrgäste sind lediglich durch einen Gurt gesichert. Sich nicht festzuhalten
erfordert einigen Mut.

18 EuroAmusement Professional 5/2009

Many families travel to Skara to spend
an entire weekend, so a real family
rollercoaster was needed here. One with
a striking type of construction that's never been seen before, one that conveys the
feeling of freely flying. Johan Tidstrand
is not only the managing director of the
park group Parks and Resorts Scandinavia, which also owns Skara Sommarland, but he's also a rollercoaster lover
himself and he authorised the construction of the world's first so-called "Free

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 5-2009-Leseprobe"