< Seite 7
Seite 9 >

Seite 8

EuroAmusement Professional 4-2009-Leseprobe

Seite 8 EuroAmusement Professional  4-2009-LeseprobeEAP-04-09-Umbruch:layout 22.06.09 9:02 Uhr Seite 14

Parks

Die hintere Sitzreihe eines jeden
Wagen ist höher
angeordnet, um
auch von dort
eine gute Sicht
zu bieten.

V

on den über 40 Staaten Europas hat
der Europa-Park, der sich durch
seine Themenbereiche europäischer
Länder auszeichnet, schon viele realisiert. Für den neuesten Themenbereich
wurde ein hinsichtlich der Natur besonders reizvolles Land ausgewählt: Island,
ein 103.000 Quadratkilometer großer
Inselstaat mit nur 316.000 Einwohnern,
der als größte Vulkaninsel der Welt
durch seine Geysire, grüne aber waldlose Landschaften und schroffen Felsen
bekannt ist. Auf über zwei Hektar gibt es
seit dieser Saison nun ein bisschen Island auch im Europa-Park zu erleben ­
und mit Erscheinen dieses Artikels dürften schon zwei mal mehr Menschen mit
,,Blue Fire", der Hauptattraktion des
Themenbereichs, gefahren sein, als Island Einwohner hat.
Der isländische Botschafter Olafur Davidsson war zur Eröffnung geladen und
zeigte sich begeistert von der liebevollen
Gestaltung des Europa-Parks und seiner
Themenbereiche. Leider konnte der Europa-Park Designer Michel den Dulk ­

Blue Fire Megacoaster
Zwischen Feuer & Eis oder: ,,Am Puls der Zeit"
auf Grund von Baubeschränkungen
durch eine nahe gelegene Satellitenanlage ­ nicht alle Gebäude, wie in Island
üblich, aus Wellblech bauen. Dennoch
gelang es dem Niederländer mittels vieler Details und unterschiedlich gestalteter Häuserfassaden, eine realitätsnahe
Fischerdorfsiedlung nachzubauen.
Eine Brücke verbindet den skandinavischen Themenbereich mit Island, das auf
dem 15 Hektar großen Erweiterungsgelände des Parks errichtet wurde. Gleich
am Eingang fällt ,,Blue Fire Megacoaster", wie der Europa-Park seine Achterbahn nennt, imposant ins Auge. Vor
allem der Looping überrascht im Europa-Park ­ ist es doch das erste Überschlagelement bei einer Achterbahn in
Deutschlands meist besuchtem Freizeitpark. Es scheint also, dass Loopingbahnen für den Erfolg eines Freizeitparks
bisher keine Notwendigkeit darstellten,
sofern das übrige Angebot stimmt ...
Doch nach dem riesigen Erfolg von ,,Silver Star", dem Hypercoaster im EuropaPark, wurde schnell deutlich, dass auch
Besucher des Europa-Parks Lust auf
schnellere Attraktionen haben. Bei der
Mit der Euromaus eröffneten der isländische
Botschafter Olafur Davidsson, Marianne Mack, die
isländische Miss World Unna Birna Vilhjalmsdottir,
Roland, Jürgen und Mauritia Mack (v.l.n.r.) die
neue Attraktion.

14 EuroAmusement Professional 4/2009

Überlegung, wer diese Achterbahn denn
bauen sollte, war schnell klar, dass das
Familienunternehmen Mack Rides in
Waldkirch der beste Partner dafür sein
würde. Seit der von Mack Rides perfektionierten Nullebenen-Fertigung von
Achterbahnschienen sind die Waldkircher Ingenieure in der vorteilhaften Lage, überaus präzise Fahrfiguren zu bauen. Die Berechnung des Streckenverlaufs realisierte das Ingenieurbüro Stengel. Gemeinsam mit Mack Rides und
dem Europa-Park wurde eine 1.056 Meter lange Fahrstrecke entwickelt, die viele der heute gängigen Überschlagelemente beinhaltet.
Die Fahrgäste betreten das Areal von
Blue Fire über einen weitläufigen und
mit schroffen Felsen von Atelier Artistique du Beton sowie Fabrice Kennel
dekorierten Bereich, über dem sich die
Fahrstrecke hinweg windet. In der Station angekommen erfolgt der Zustieg
von links in die Züge, die jeweils 20 Personen Platz bieten. Für die Entwicklung
des ersten Achterbahnzuges für Loopingbahnen wurde von Mack Rides ein
neuartiger Sitz entworfen, der ohne
Schulterbügel auskommt. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Pforzheim wurde ein Wettbewerb für das
Design des Sitzes unter sieben DesignStudenten ausgerufen. Bei dem nur
leicht überarbeiteten Gewinnerentwurf

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 4-2009-Leseprobe"