Seite 2 >

EuroAmusement Professional 3-2005-Leseprobe



Suchergebnisse für "thema":

Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2005-LeseprobeSeite 9: ch im internationalen Reisemarkt haben wird. Für den Europa-Park bedeutet das, wir müssen uns im Wettbewerb Denken Sie beim Thema Erweiterungsflächen auch an eine Angebotserweiterung mit mehr edukativer Ausrichtung ­ also z.B. an eine Etablierung Ihres ScienceDays-Konzeptes? Roland Mack: Ich kann Ihnen wirklich noch nicht sagen, was wir als nächstes in Angriff nehmen werden. Aber wenn Sie mich so konkret fragen, dann muss ich Ihnen sagen, dass augenblicklich ein Wasserpark bei unseren Be.. Seite 9 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2005-LeseprobeSeite 12: Thema im Deutschen Bundestag German Bundestag takes up the competitive situation of German leisure parks Erstmals in der Geschichte des Deutschen Bundestages ist die Wettbewerbssituation der deutschen Freizeitparks Gegenstand parlamentarischer Erörterungen. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion und eine beachtliche Zahl von Unionsabgeordneten haben am 15. März eine Große Anfrage an die Bundesregierung zu diesem Thema im Parlament eingebracht. Das Dokument wird als Bundestagsdrucksache.. Seite 12 online blättern


Seite 1 EuroAmusement Professional 3-2005-LeseprobeSeite 13: a Mehr als 60 Anlagen gibt es im ganzen Land. Viele haben ein ähnliches Angebot, aber es gibt auch Ausnahmen, die sich durch Thematisierung und besondere Attraktionen auszeichnen. ie Pilze sind seit dem Ende der 80er Jahre in Italien die Wasserparks aus dem Boden geschossen, von Mailand bis Neapel, von Venetien bis hinunter nach Kalabrien und Sizilien. Vor allem zwischen 1987 und 1993 fand ein wahrer Boom statt und wieder seit der Jahrtausendwende. Mehr als 60 Anlagen ergab allein unsere .. Seite 13 online blättern




zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 3-2005-Leseprobe"