< Seite 13
Seite 15 >

Seite 14

EuroAmusement Professional 2-2005-Leseprobe

Seite 14 EuroAmusement Professional 2-2005-LeseprobeEAP-02-05-Umbruch_EAP_02-2005 01.04.11 11:01 Uhr Seite 30

Bäder

Der Bau liegt terminlich und finanziell
im Plan. Viele Jahre mussten die Oldenburger auf ein neues Bad warten ­
am 30. April ist es soweit: Nach umfangreichen Vorarbeiten in einem
schwierigen finanziellen und politischen Umfeld wird das ,,OLantis-Huntebad" eröffnet. Seit Mitte Februar
wird das Wasser eingelassen, der Probebetrieb beginnt noch vor Ostern.
Die Oldenburger Bädersituation war in
den vergangenen Jahren desolat. Das
ehemalige Hallenbad Berliner Platz
war viele Jahre geschlossen, da sich eine Sanierung nicht mehr lohnte. Nach
zwei erfolglosen Anläufen Ende der
90er wurde Anfang 2002 der Bau eines
neuen Ganzjahresbades auf den Weg
gebracht mit maßgeblichem Einsatz
des 2001 gewählten Oberbürgermeisters Dietmar Schütz (Interview s. Kasten). Als Standort wurde das innenstadtnahe Gelände des Freibades Hun-

Im OLantis neue Welten
entdecken

Im Grundriss sehr gut zu erkennen
ist auch der Strandbereich mit
Zugang zum Flussbad (Bildmitte)

Neues Freizeitbad in Oldenburg eröffnet am 30. April
te ausgewählt. Mit der Zusammenlegung zweier Standorte sollte zum einen die Tradition des Huntebades gewahrt werden, aber auch Synergien bei
Technik- und Personaleinsatz genutzt
werden.
,,Ganz in Ihrem Element" ­ so bewirbt
die Stadt Oldenburg ihr neues Bad, das
nach dem Entwurf des Osnabrücker
Planungsbüros PBR Rohling gebaut
wird. Grundlage für die Planungen war
ein Gutachten der Wenzel Consulting
AG. Rund 21 Mio Euro lässt die Stadt
Oldenburg sich das Ganze kosten, was
in Zeiten leerer öffentlicher Kassen eine beachtliche Summe ist. Und die Planer haben sich viel vorgenommen: Ob
Familien, Sportschwimmer oder Ge30 Euro Amusement Professional 2/2005

sundheitsbewusste ­ das neue Bad soll
für viele Zielgruppen das Highlight in
Oldenburg und der ganzen Region mit
mehr als 2 Millionen Einwohnern werden.
Das große Hallenbad-Gebäude beherbergt ein ausgedehntes Spaßbad mit
Ausschwimmkanal und Außenbecken,
Kleinkindbecken, 25 Meter-Sport-Becken mit 1 und 3-Meter-Sprungtürmen
sowie Lehrschwimmbecken. Besondere Attraktion der durch große Glasflächen Lichtdurchfluteten Halle werden zwei 65 bzw. 80 Meter lange Riesenrutschen (Fa. Wiegand) sein. Im
Sommer wird das Angebot an Wasserflächen im Außenbereich durch ein 50
Meter Sportbecken, ein Kleinkind- und

ein Erlebnisbecken mit weiteren Rutschen ergänzt. Für den nötigen Spaß
sorgen diverse Installationen von Aqua
Drolics.
Die Saunawelt beherbergt eine Finnische Sauna, Dampf-, Aufguss- und
Softsauna im Innenbereich, ein Ausschwimmbecken zum Saunapool im
Außenbereich, wo sich eine KeloBlockhaus-, Erd- und ,,Panorama"Sauna befinden. In der Wellnesswelt
gibt es neben individuellen Angeboten
ein Hamam und ein Rasul.
Die Eintrittspreise sind moderat: Kindereintritte ab 1 , Familientageskarten
für 5 Personen für 10 im Freibad,
15 für alle Wasserflächen. In die Sauna geht es für Erwachsene ab 11 . Für

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 2-2005-Leseprobe"