< Seite 15
Seite 17 >

Seite 16

EuroAmusement Professional 1-2005-Leseprobe

Seite 16 EuroAmusement Professional 1-2005-LeseprobeEAP_01-2005-Umbruch

10.01.2005

14:02 Uhr

Seite 26

Bäder

Tropical Islands

Gedanken zu einem
umstrittenen Projekt

Von Gerhard Friedrich

Der Mann, der aus Malaysia kam ...
... hat Mut, eine spannende Vision und,
wie ich finde, mehr als Daumendrücken verdient. Der Mann heißt Colin
Au und ist Investor und Motorhead von
,,Tropical Islands" ­ dem aus seiner
Sicht größten Lifestyle-Ressort in
Europa, das sich anschickt, in der Halle des untergegangenen CargolifterUnternehmens vor den Toren Berlins
für (Tropen-)Stimmung der Superlative zu sorgen. Wird es gut gehen?
Frage: Wie viele Deutsche reisen jährlich auf die Malediven oder andere tropische Gefilde, und wie viele würden
es gerne einmal, nur einmal tun? Oder
andersherum: Was reizt Sie ­ als Besucher! ­ mehr: Ein Tag auf einer künstlichen Skipiste irgendwo im Flachland
oder ein Tag wie in den Tropen, nur
60 Kilometer vor Berlin? Denken Sie
dabei an Schmuddelwetter, Novemberkälte, Allerheiligennebel.
26 Euro Amusement Professional 1/2005

Es ist schon viel spekuliert worden,
vielleicht wurden auch schon Wetten
abgeschlossen ... darüber, ob das Projekt ,,Tropical Islands" gelingt. Von
den unterschiedlichen Mentalitäten
wurde gesprochen, der von Colin Au
und der deutschen und der Suche nach
der ,,Schnittstelle". Sicher wird die
Spekulation weitergehen nach der
Eröffnung kurz vor Weihnachten. Die
spannende Frage lautet, ob die komplexen Aufgaben wie Logistik, Klima &
Klimakonstanz, Lüftung, Gastronomie, Bikinikauf & Badespaß (850 Liegestühle), Unterhaltung, Tag- & Nachtbetrieb (ja: Nachtbetrieb, denn ,,Tropical Islands" wird rund um die Uhr
geöffnet sein!), Service, Mitarbeitermotivation und alles-Drum-und-Dran
bestens gelöst werden, so dass die Besucher sehr gerne wiederkommen.
Dann, und nur dann kann das Konzept
aufgehen.

Die Fakten: In der größten freitragenden Halle der Welt (die niemand so
schnell kopieren kann! USP), auf
66.000 Quadratmetern Innenfläche, die
Platz für acht Fußballfelder bietet und
die hoch genug ist, um die Freiheitsstatue von New York (93 Meter hoch) bequem unterzubringen, soll von nun an
das ganze Jahr über tropisches Klima,
blaues ,,Meer", traumhaft weißer Strand
und eine Lagune zur Entspannung die
Besucher erfreuen und zum Wiederkommen motivieren. Die ,,Malediven
vor Berlin" liegen in Krausnick ­ never
heard before! ­, irgendwo in der ,,Pampa" 60 Kilometer vor Berlin. Mit dem
Auto, wenn die Verkehrsanbindung
passt, sollte es bequem zu erreichen sein
­ interessant ist zudem, dass der Flughafen Berlin-Schönefeld, der zum zentralen Charterflughafen umgebaut wird,
nur rund eine halbe Stunde mit dem
Auto entfernt liegt. Ein deutliches Plus

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 1-2005-Leseprobe"