< Seite 9
Seite 11 >

Seite 9

EuroAmusement Professional 4-2011-Leseprobe

Seite 10 EuroAmusement Professional 4-2011-LeseprobeParks
lauer liefert notwendige Ersatzteile sowie Know How für die Züge der Holzachterbahn ,,Bandit", die auf Grund der
Fahreigenschaften seit einigen Jahren
ein Sorgenkind im Park ist. Schließlich
wurde noch während der Euro Attractions Show in Rom (wir berichteten in
EAP, Heft 6/2010) der Vertrag für die
neue Achterbahn unterschrieben.
Um die grobe Idee der Attraktion in
eine stimmige Storyline zu bekommen, wurden zuvor Joshua Wexler von
Treshold Animation Studios und Hollywood-Autor Robert Henny beauftragt,
innerhalb kürzester Zeit ein Storyboard
zu entwerfen. ,,Sie wollten etwas Spaßiges und Gruseliges, das aber nicht zu
gruselig sein durfte", erläuterte Wexler
die Aufgabenstellung. Bereits im Juni
2010 wurden die ausgearbeiteten Details Parques Reunidos präsentiert und
die Entscheidung ließ nicht lange auf
sich warten.
Das von P&P Projects entwickelte ,,Bid
Book" wurde in vielen Teilen erstaunlich genau umgesetzt. P&P hatte das
Storyboard verfeinert und auch das
Drehbuch für die Filme in und um ,,Van
Helsing`s Factory" geschrieben. Mit der
Umgestaltung der Attraktion sowie des
benachbarten Music Clubs, der schon
zu Beginn der Saison als ,,Van Helsing`s
Club" eröffnete, wurde letztendlich die
Firma TAA beauftragt. Van Helsing, der
Vampirjäger, ist eine von verschiedenen
Buchautoren aufgegriffene fiktive Figur,
die 2004 auch für einen Film diente. Für
den Movie Park wurde daraus eine Storyline entwickelt, die frei von Lizenzzwängen oder konkreter Anlehnung an
einen Film ist.
Von außen sieht die Halle wie eine verlassene amerikanische Werkstatt aus
den späten 1950er Jahren aus. Auf Videomonitoren erfahren die Besucher
schon außerhalb des Gebäudes von
merkwürdigen Ereignissen. Ein TVReporter berichtet, dass Bewohner der
Stadt auf mysteriöse Weise verschwanden. Wer ,,Van Helsing`s Factory" betritt, erlebt in der Warteschlange dann
unzählige weitere Details und wird von
van Helsing um Mithilfe bei der Jagd
nach den Vampiren gebeten ...
Um die Vampire zu jagen hat er schrottreife Autos ein wenig modifiziert. Es

Zahlen & Fakten
Gesamtinvestition: 5 Mio. Euro
Achterbahn: Gerstlauer Amusement Rides
Technische Daten:
Lift 1 - ca. 7,7 Meter
Lift 2 - ca. 7,5 Meter
Länge - 400 Meter
Kapazität: ca. 800 pph;
bei 9 Wagen mit je 4 Sitzplätzen
Max. Geschwindigkeit - ca. 40 km/h
Thematisierung: TAA Industries
Concept Art & Bid Book: P&P Projects

gilt nun in eines dieser Autos zu steigen
und van Helsing auf einem Schrottplatz
ein paar Teile für den aktuellen Umbau
der Gefährte zu besorgen. In der Station
der Achterbahn fahren die Fahrzeuge

einem Tunnel ist es kurzzeitig sogar
stock duster ­ wird den Fahrgästen eine
höhere Geschwindigkeit als die tatsächlichen max. 40 km/h suggeriert.
Neben der gekonnten Thematisierung
punktet die Bahn vor allem durch ein
ausgeklügeltes Layout. Trotz der geringen Hallenhöhe und den dadurch nur jeweils knapp acht Meter hohen Aufzügen
haben die Ingenieure von Gerstlauer
bewiesen, dass eine spannende Achterbahn nicht zwangsweise groß und lang
sein muss. Auch die Erfahrungen der
Münsterhausener bei den Achterbahnen
,,Mystery Mine" in Dollywood sowie
,,Der Fluch von Novgorod" im HansaPark kamen dem Movie Park-Projekt zu
Gute: Bei den beiden Bahnen des Typs
EuroFighter gibt es Abschnitte, in denen
die Wagen langsam Szenerien durchfahren oder sogar kurzzeitig anhalten. Die

Wouter Dekkers darf sich zu Recht über
seine neue Attraktion freuen.

im 19-Sekunden-Takt mit quietschenden ,,Reifen" los. Doch natürlich kommt
dann alles anders als geplant. Nun gilt
es, selbst zur Waffe zu greifen und van
Helsing bei der Jagd zu unterstützen.
Der folgende Kettenlift führt direkt in
eine alte Fabrik hinein, wo mittels Videoprojektion der erste Vampir am Himmel auftaucht. Jetzt beginnt die schnelle
Fahrt durch die dunkle Nacht. Dank der
geschickt inszenierten Dämmerung ­ in

EuroFighter-Wagen eignen sich, so wie
die Bobsleds, ideal für Achterbahnen
mit Themenabschnitten, da alle Fahrgäste dank der kurzen Wagen nahezu
zeitgleich an den Szenen vorbei fahren.
Die aufwändig gestalteten Wagen baute
Gerstlauer nach Designentwürfen der
Firma Imagic aus den Niederlanden.
Die neun Wagen der Bahn sind außer
zwei weiteren Fahrzeugen im WartebeEuroAmusement Professional 4/2011

11

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 4-2011-Leseprobe"