< Seite 20
Seite 22 >

Seite 21

EuroAmusement Professional 6-2011-Leseprobe

Seite 21 EuroAmusement Professional 6-2011-LeseprobeBusinessReport
Bergmann wird den Center Parcs Moselle
mit (sicher sehr) unterschiedlichen Typen
von Baumhäusern bereichern und mit
seinen Kreationen wesentliche Akzente
setzen, die die ohnehin schon äußerst
attraktive Feriendorfanlage noch attraktiver machen. Der schicke Charme der
bequemen Ferienhäuser wird dann ergänzt um eine fast wilde und durchweg
ungewohnte Form des Nächtigens: in
den Wipfeln der Bäume. Eintauchen in
die Ursprünglichkeit der Natur! Keines
der Baumhäuser wird dabei aussehen
wie das andere, ansonsten wäre der
Bergmann kein Bergmann mehr! Die
Gäste werden die Baumhäuser ­ so die
Planung - für ihren gesamten Aufenthalt buchen können, seien es zwei, drei
oder gar mehr Nächte. Ohne Zweifel
plant Center Parcs mit dem MoselleProjekt einen Versuchsballon, um bei
Erfolg auch andere Center Parcs mit
entsprechenden Baumhaus-Arealen zu
bestücken ...
Über die Jahre hat sich inzwischen ein
breiter Hersteller-Markt für Baumhäuser entwickelt ­ bis hin zum Selberbauen inklusive handlicher Anleitung und
kostenloser Hotline für die Bauzeit.
Weitere Anbieter von (hochwertigen,
sehr kreativen und zugleich anspruchsvollen) Baumhäusern haben sich etabliert ­ hervorzuheben ist dabei insbesondere die Firma Spielart aus dem
thüringischen Laucha, die mit wiederum ganz eigener Handschrift ähnlich
kreative Wipfelhütten als Spielhäuser

errichtet. Auch hier gleicht keine Butze
der anderen und ­ ganz ähnlich wie bei
Bergmanns Zauberhütten ­ verlaufen
auch hier die Balken und Bretter zumeist von schräg nach schief und umgekehrt ... getreu dem weisen Spruch
von Thomas von Aquin: Der Herrgott
schreibt nicht auf geraden Linien! Das
kommt an, das atmet Leben und vereint Abenteuer, Kindheitsträume und
den Hauch von ersehnter Ewigkeit.
Auch die (bodenständigen) Spielhäuser
von SIK-Holz sind dem sehr verwandt,
sprich ganz ähnlich echt ,,geschnitzt".
Und junge Unternehmen ­ wie die in
Fresenburg beheimatete IETC ­ bieten
sich ebenfalls mit großer Kreativität seit
kurzem im Markt der Übernachtungsalternativen an (vgl. EAP 6/2010).
Da arbeiten ­ so scheint es ­, wenn
auch getrennt und jeder für sein eigenes Unternehmen, Brüder und Schwestern im Geiste ... und setzen gemeinsam Maßstäbe für Künftiges. Freilich
haben die Kreationen á la Bergmann,
Spielart und SIK-Holz ihren Preis, denn
sie erfordern ein höchst kreatives und
überdurchschnittliches Multitalent, das
vermutlich gar nicht anders kann bzw.
will, als (zumeist nur) Unikate zu erschaffen ... zur Freude der Kunden und
Gäste wie auch zur Freude im eigenen
Herzen! (PP)
Individualität wird bei Bergmanns Häusern
großgeschrieben. Kein Haus gleicht dem
anderen und selbst auf Badefreuden muss
nicht verzichtet werden ...

EuroAmusement Professional 6/2011

63

zurück zum Anfang von "EuroAmusement Professional 6-2011-Leseprobe"